Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Kinder psychisch kranker Eltern : Stand der Forschung und Implikationen für Empirie und Praxis

Children of mentally ill parents : current state of the research and implications for empirics and practice
[Zeitschriftenartikel]

Trunk, Janine

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-391517

Weitere Angaben:
Abstract Etwa 3,8 Millionen Kinder leben in Deutschland mit mindestens einem psychisch kranken Elternteil zusammen. Unberücksichtigt bleiben bei dieser Schätzung all jene Kinder, deren Eltern nur subklinisch belastet sind oder dem Gesundheitssystem nicht vorstellig werden. Da sie ein deutlich erhöhtes eigenes Erkrankungsrisiko aufweisen, ist es eine bedeutsame Frage, wie sich die psychische Störung eines Elternteiles auf die kindliche Entwicklung auswirkt. Die Beantwortung verlangt eine multiperspektivische Betrachtung, die sich unmittelbar aus den intergenerationalen Wechselwirkungen ergibt. Betrachtet man z. B. den Einfluss einer elterlichen Depression auf die kindliche Entwicklung, muss zwischen dem Geschlecht des erkrankten Elternteiles und dem differentiellen Einfluss je nach Geschlecht des Kindes unterschieden werden. Die Anzahl der Rückfalle, die Schwere der elterlichen Depression sowie die Chronizität müssen bei gleichzeitiger Exploration des kindlichen Entwicklungsstatus' Berücksichtigung finden. Aufgrund dieses komplexen Bedingungsgefüges liegen trotz einer intensiven Forschungsaktivität der letzten 15 bis 20 Jahre kaum spezifische Befunde zur sogenannten intergenerationalen Transmission psychischer Störungen vor. Da genetische Merkmale nur 30 bis 40% der Varianz aufklären und psychosoziale Faktoren über 50% der kindlichen Entwicklungsrisiken begründen, werden im vorliegenden Aufsatz wichtige Schwerpunkte der psychologischen und sozialwissenschaftlichen Forschung skizziert und hinsichtlich der Implikationen für Forschung und Praxis diskutiert. (ICI2)
Thesaurusschlagwörter child; mental illness; parents; research status; empirics; practice; impact; life situation; psychosocial development; condition of socialization; research focus
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; psychische Störungen, Behandlung und Prävention
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2013
Seitenangabe S. 353-358
Zeitschriftentitel Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 8 (2013) 3
ISSN 1862-5002
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top