Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Kids Mobile Gaming : mobiles Spielen bei Kindern im Alter von 6 bis 13 Jahren

Kid's mobile gaming : mobile gaming among 6- to 13-year-old children
[Zeitschriftenartikel]

Hugger, Kai-Uwe; Tillmann, Angela; Bader, Julia; Cwielong, Ilona; Kratzer, Verena

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-390875

Weitere Angaben:
Abstract "Kindliches Medienverhalten ist heute zunehmend geprägt durch die Hinwendung zu digitalen Medien, insbesondere zu Spielen auf mobilen Endgeräten. Damit nehmen Kinder Teil an einem medialen und gesellschaftlichen Wandel, in dem Mobilität von zentraler Bedeutung ist. Zur Nutzung und Verarbeitung mobiler Spiele durch Kinder liegen allerdings sowohl national wie international bisher kaum sozialwissenschaftliche oder psychologische Untersuchungen vor. Erziehungswissenschaftlich ausgerichtete Studien, die herangezogen werden können, thematisieren vornehmlich Lernaspekte. In diesem Beitrag werden daher erstmals Daten über Nutzung und Bedeutung von digitalen Spielen auf mobilen Endgeräten bei Kindern im Alter von 6 bis 13 Jahren vorgelegt, mit besonderem Fokus auf den Stellenwert des Mobilen beim digitalen Spielen. Es handelt sich um erste Ergebnisse eines triangulativ angelegten zweijährigen Forschungsprojekts der Universität zu Köln und Fachhochschule Köln. Als zentrale Ergebnisse zeigen sich: Mobiles Spielen ist ein fester Bestandteil der heutigen Lebenswelt von Kindern. Dabei nimmt die Mobilität einen wichtigen Stellenwert beim digitalen Spielen ein." (Autorenreferat)

"The media behavior of today's children is increasingly informed by an orientation towards digital media, especially towards gaming on mobile devices. Therefore, children are actively participating in a change within society and the media landscape, in which mobility is taking a central position. As of now, there are very few national or international studies in the fields of social science and psychology that deal with children's use and their psychological processing of mobile games. In the context of educational science, all available studies mainly focus on aspects of learning. This article provides initial data on the use and relevance of digital games on mobile devices among 6- to 13-year-old children and especially focuses on the significance of mobility in digital gaming. It encompasses the first results of a two-year research project that uses the method of triangulation and is being conducted by the University of Cologne and the Cologne University of Applied Sciences. The central findings are that mobile gaming is a consistent part of the environment of today's children and that within children's digital gaming, mobility has an important status." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; child; childhood; gender; playing; media; digitalization; online media; leisure time behavior; Internet; pedagogics; learning; utilization; lebenswelt; age; socialization; school; mobility; triangulation; school class; comparative education
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; Bildungswesen Elementarbereich; Bildungswesen Primarbereich; interaktive, elektronische Medien
Methode anwendungsorientiert; empirisch; empirisch-quantitativ; Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2013
Seitenangabe S. 205-222
Zeitschriftentitel Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 8 (2013) 2
ISSN 1862-5002
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top