Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Warum unsere Schulen lernschwache Schüler/innen nicht fördern können ... oder etwa doch? Eine kritische Stellungnahme aus der Praxis

Why our schools are unable to promote pupils with learning difficulties ... or do they? A critical statement from practice
[Zeitschriftenartikel]

Gerlach, David

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-389842

Weitere Angaben:
Abstract Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses steht die Frage: Wenn die Probleme der Förderung lernschwacher Schüler so klar erkennbar sind, warum werden dann nicht mehr geprüfte, strukturierte Programme und Maßnahmen entwickelt und wissenschaftlich begleitet, um sowohl Lehrkräfte in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen (und zu entlasten) als auch die schwachen Lerner ganzheitlich zu fördern? Viele Schulen beschreiten bereits solche Wege (teils mit wissenschaftlicher Begleitung und mithilfe gegliederter Fortbildungsprogramme) und haben innerhalb ihrer Kollegien Ideen zielführend umgesetzt. Sinnvoll wäre hier ein verstärkter, öffentlicher und interdisziplinärer Austausch über Erfolge, Fehlschläge und Weiterentwicklungen z. B. in Form der Bildung schulübergreifender Netzwerke, in dem die Förderung lernschwacher Schülerinnen und Schüler einen Schwerpunkt bilden könnte und damit das Prinzip der Kooperation aller beteiligten Institutionen und Personen ebenfalls erfüllt wäre wie z. B. im Förderprogramm für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund FörMig. Es bleibt letztlich zu hoffen, dass dieser Austausch z. B. mit der Gründung interdisziplinärer Foren, Konferenzen und vielfältiger Veröffentlichungen in den kommenden Jahren ansteigt und sich fruchtbar in die Schulen integrieren lässt. (ICF)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; pupil; academic achievement; performance comparison; care; promotion of disadvantaged persons; promotion; teacher-pupil relationship; teacher rating; teachers' training institute; teaching method; individualization; reform
Klassifikation Makroebene des Bildungswesens; Organisationssoziologie, Militärsoziologie; Bildungs- und Erziehungssoziologie
Methode anwendungsorientiert; deskriptive Studie; empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2012
Seitenangabe S. 227-232
Zeitschriftentitel Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 7 (2012) 2
ISSN 1862-5002
Status begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top