Mehr von Förster, Peter

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die politische Organisiertheit der jungen Werktätigen

The political organization of young workers
[Forschungsbericht]

Förster, Peter

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-388760

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Zentralinstitut für Jugendforschung (ZIJ)
Abstract Befragt wurden im Herbst 1984 3.510 junge Werktätige aus 52 Betrieben verschiedener DDR-Ministerien zu ihrer Organisation in der SED, der FDJ und in weiteren gesellschaftlichen Massenorganisationen. Insbesondere die Haltung der FDJ-Mitglieder zu ihrer Organisation und Gründe für die Mitgliedschaft und aktive Mitarbeit wurden näher untersucht. Etwa 43 Prozent der Jugendlichen üben Funktionen in einer der Organisationen aus (Gesamtdurchschnitt der DDR-Bevölkerung 25 Prozent). Kritisch vermerkt wird, daß "viel zu wenigen tatsächlich konkrete persönliche Verantwortung im Kollektiv übertragen" wird; von den Mitgliedern ohne Funktion schätzen nur 30 Prozent ein, daß sie persönliche Verantwortung tragen, von den Funktionären nur 75 Prozent. Als Grund für die Mitgliedschaft in der FDJ werden vor allem politische Motive genannt; "nur acht Prozent der jungen Werktätigen gehören der FDJ ausschließlich aus dem Grunde an, 'weil das so üblich ist'". (psz)
Thesaurusschlagwörter German Democratic Republic (GDR); Socialist Unity Party of Germany (GDR); FDJ; adolescent; membership; political attitude; motivation; degree of organization
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode empirisch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1985
Erscheinungsort Leipzig
Seitenangabe 86 S.
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top