Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Szenarien in der Stadtforschung - eine sinnvolle Ergänzung zu klassischen Vorausberechnungen?

[Sammelwerksbeitrag]

Schmitz-Veltin, Ansgar

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-384816

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Verband Deutscher Städtestatistiker (VDSt)
Abstract Zahlreiche Beispiele zeigen, dass Szenarien auch auf kommunaler und regionaler Ebene wichtige Hinweise auf komplexe Entwicklungen geben können und dass sie mehr sind als unterschiedliche Varianten von Vorausberechnungen. Obwohl Szenarien seit den 1950er Jahren Bestandteil der wissenschaftlichen Zukunftsforschung sind und spätestens seit Anfang der 1970er Jahre in der Öffentlichkeit verankert waren, spielen sie in der angewandten Stadtforschung und -statistik bislang kaum eine Rolle. Der Beitrag fasst die Vorzüge der Szenariotechnik aus Sicht der angewandten Stadtforschung und -statistik zusammen und geht der Frage nach, warum Szenarien hier bis heute kaum von Bedeutung sind.
Thesaurusschlagwörter scenario; forecast procedure; urban planning; demography; urban research; urban development
Klassifikation Siedlungssoziologie, Stadtsoziologie; Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Szenarien zur demografischen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung in Städten und Regionen
Herausgeber Breuer, Hermann; Schmitz-Veltin, Ansgar
Konferenz Statistische Woche. Wien, 2012
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2013
Erscheinungsort Köln
Seitenangabe S. 137-145
Schriftenreihe Stadtforschung und Statistik / Themenbuch, 1
ISBN 978-3-922421-56-6
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top