Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Konzepte und Effekte familienbildender Angebote für Migranten zur Unterstützung frühkindlicher Förderung

Concepts and effects of parent education programs for supporting early childhood education in immigrant families
[Zeitschriftenartikel]

Friedrich, Lena; Smolka, Adelheid

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-384674

Weitere Angaben:
Abstract "Im Kontext des Diskurses über den Abbau der Bildungsbenachteiligung von Kindern und Jugendlichen aus Familien mit Migrationshintergrund wird der Blick verstärkt auch auf die Möglichkeiten der Familienbildung gerichtet. Hier wurden in den letzten Jahren zahlreiche Konzepte entwickelt bzw. aus dem Ausland adaptiert. Im vorliegenden Aufsatz werden solche Programme anhand eines mehrdimensionalen Kategorienschemas systematisiert. Als Unterscheidungskriterien wurden die Anzahl der Programmmodule, die Adressaten sowie die Konzeptstruktur herangezogen. Ergänzende Analysen verdeutlichen, dass sich die meisten Programme sehr um Niedrigschwelligkeit bemühen und auch kurzfristig zu positiven Effekten führen. Inwieweit durch Familienbildung tatsächlich langfristige Effekte auf den Bildungserfolg der Kinder erzielt werden können, lässt sich auf Grundlage vorliegender empirischer Untersuchungen jedoch nicht beurteilen, da diese in der Regel weder ein Kontrollgruppen- noch ein Längsschnittdesign aufweisen." (Autorenreferat)

"As a consequence of the discourse on the ways and means of reducing educational disadvantages of immigrant children and youth in Germany, family education and parent education programs have increasingly drawn attention as possible solutions to these problems. During recent years, in this field numerous programs have been either developed domestically or adapted from other programs originating outside of Germany. In this article, some of these programs are systematically classified by employing a multi-dimensional scheme. As criteria of distinction, the number of program modules, target groups and program structures are taken into account. Further analyses indicate that most programs care a lot about a low- threshold access and that they do produce positive short-term effects. Based on existent empirical studies, it is, however, not feasible to assess long-term effects on the children's scholastic advancement, since these studies neither involved a control group nor did they include longitudinal research." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; early childhood education and care; early remedial education; family education; parent education; migrant; language; child; educational research; success-failure; academic achievement; intervention; social background; family socialization; influence; conception; parents; language promotion; learning process; comparative education
Klassifikation Familiensoziologie, Sexualsoziologie; Migration; Bildungs- und Erziehungssoziologie
Methode anwendungsorientiert
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2012
Seitenangabe S. 178-198
Zeitschriftentitel Zeitschrift für Familienforschung, 24 (2012) 2
Heftthema Frühe Förderung in der Familie
ISSN 1437-2940
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top