Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Plagiate in studentischen Arbeiten : eine empirische Untersuchung unter Anwendung des Triangular Modells

Plagiarism in student papers : an empirical study using the triangular model
[Zeitschriftenartikel]

Jerke, Julia; Krumpal, Ivar

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://dx.doi.org/10.12758/mda.2013.017

Weitere Angaben:
Abstract "Sensitive Fragen in sozialwissenschaftlichen Erhebungen stellen Forscher immer wieder vor Probleme. Um beispielsweise niedrige Response-Raten und verzerrte Ergebnisse zu überwinden, schlagen Yu, Tian und Tang (2008) zwei vielversprechende neue Befragungstechniken vor: das Crosswise Modell (CM) und das Triangular Modell (TM). Diese beiden Modelle können als Alternative zur bekannten Randomized Response Technik (RRT) eingesetzt werden und überwinden die meisten Nachteile der RRT. Während das CM bereits empirisch erforscht wurde (Jann et al. 2012) liegen für das TM bisher noch keine empirischen Befunde vor. Wir stellen daher Ergebnisse aus einer an der Universität Leipzig durchgeführten Studie vor, in der das TM angewandt und der direkten Befragung gegenübergestellt wurde. Hierfür befragten wir Studenten, ob sie schon einmal plagiiert haben. Die Ergebnisse zeigen, dass sich in der TM-Kondition mehr Studenten zu einem Plagiat bekennen als in der direkten Befragung. Dieses Resultat und die einfache Implementierung machen das TM zu einer vielversprechenden Alternative zur direkten Befragung, sowie zu anderen indirekten Befragungsmethoden, wie beispielsweise der RRT." (Autorenreferat)

"Sensitive questions in social surveys often yield problems such as item nonresponse and response bias. Yu, Tian and Tang (2008) proposed two new models to overcome these problems: the crosswise model (CM) and the triangular model (TM). Both models can be seen as an alternative to the well-known randomized response technique (RRT) and are meant to overcome most of its drawbacks. While the CM has already been applied empirically (Jann et al. 2012), no evidence for the TM exists. We therefore present first results of an empirical survey conducted at the University of Leipzig comparing direct questioning and the TM. Students were asked to self-report whether they ever have plagiarised in one of their term papers. The results show that under the TM condition a higher percentage of students admit plagiarism than under direct questioning. This and the fact that the TM is very easy to implement show that the TM is a promising alternative to direct as well as indirect questioning such as the RRT." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter survey; data collection method; data capture; response behavior; survey research; social desirability; student
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode empirisch; Grundlagenforschung; Methodenentwicklung; empirisch-quantitativ
Freie Schlagwörter Plagiat
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2013
Seitenangabe S. 347-368
Zeitschriftentitel Methoden, Daten, Analysen (mda), 7 (2013) 3
ISSN 1864-6956
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung
top