Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Informational Cascades: Erklärung für rationales Herdenverhalten oder nur eine Fata Morgana?

Informational cascades: explanation for rational herd behavior or just a fata morgana?
[Arbeitspapier]

Spiwoks, Markus; Bizer, Kilian; Hein, Oliver

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-382486

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Hochschule Darmstadt, FB Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit, Sonderforschungsgruppe Institutionenanalyse (sofia)
Abstract "Experimental research found contradictory results regarding the occurrence of Informational Cascades. While Anderson and Holt (1997) through lab tests confirm the model of Banerjee (1992), and Bikhchandani, Hirshleifer, and Welch (1992) resp., Huck and Oechssler (2000) come to controversial results for crucial issues. This study is an extensive (227 test persons) and as regards contents expanded repetition. It becomes obvious that less than 10% of subjects are able to make deductions from predecessors' actions regarding their private signals, to consider the reliability of the signals and the a priory probability, to accurately use Bayes' Rule, and to thus reach rational decisions." (author's abstract)

In Bezug auf das Auftreten von Informational Cascades ist die empirische Forschung zu widersprüchlichen Ergebnissen gekommen. Anderson und Holt (1997) bestätigen das Modell von Banerjee (1992) experimentell, Bikhchandani, Hirshleifer und Welch (1992) ebenso, Huck und Oechssler (2000) kommen in Schlüsselfragen zu anderen Ergebnissen. Diese Studie ist eine umfangreiche (n=227) und erweiterte Replikation. Es wird offensichtlich, dass weniger als 10% der Personen in der Lage sind, aus den Handlungen ihrer Vorläufer in Bezug auf deren private Signale Schlussfolgerungen zu ziehen, die Zuverlässigkeit der Signale und ihre a priori-Wahrscheinlichkeit zu beurteilen, Bayes' Gesetz akkurat anzuwenden und so zu einer rationalen Entscheidung zu kommen. (ICEÜbers)
Thesaurusschlagwörter group; group dynamics; influenceability; individual; behavior; decision; decision making; decision making criterion; Bayesian statistics
Klassifikation Sozialpsychologie
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2006
Erscheinungsort Darmstadt
Seitenangabe 34 S.
Schriftenreihe sofia-Diskussionsbeiträge zur Institutionenanalyse, 06-3
ISSN 1439-6874
ISBN 3-933795-77-X
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top