Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Pierre Bourdieus Soziologie: ein Wegweiser für die Sozialpsychiatrie?

The sociology of Pierre Bourdieu: a guide for social psychiatry?
[Zeitschriftenartikel]

Gruber, Dominik; Böhm, Martin

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-381915

Weitere Angaben:
Abstract "Psychische Erkrankungen nehmen in ihrer gesellschaftlichen und volkswirtschaftlichen Bedeutung zu. Dies impliziert einen verstärkten Bedarf an sozialpsychiatrischer Forschung. Im vorliegenden Beitrag wird geprüft, ob die Soziologie Pierre Bourdieus als theoretische Fundierung sozialpsychiatrischer Fragestellungen herangezogen werden kann. Die Integration theoretischer Überlegungen Bourdieus kann einerseits die fehlende Kooperation zwischen Soziologie und Sozialpsychiatrie (wieder-)beleben. Andererseits lässt der Ansatz Bourdieus genügend Raum für Erkenntnisse der 'traditionellen', medizinisch-biologisch orientierten Psychiatrie. Trotzdem erlaubt diese Herangehensweise der Sozialpsychiatrie, ihr (gesellschafts-)kritisches Potenzial zu bewahren. Es sind v. a. die Begriffe 'Habitus' und 'Kapital', die eine zentrale Rolle in der zukünftigen Theoriebildung der Sozialpsychiatrie spielen könnten." (Autorenreferat)

"Mental health and illness are issues that are increasingly in relevance for society and impacting the national economy. This development denotes the dire necessity for further research in the field of social psychiatry. The present article examines whether the sociology of Pierre Bourdieu can provide a theoretical foundation for social psychiatry and its multiple research questions. On the one hand, the integration of the theoretical aspects of Bourdieu's sociology can improve the relationship between sociology and social psychiatry. On the other hand, the considerations of Bourdieu can be associated with the findings and concepts of 'traditional', medical-biological psychiatry. However, Bourdieu's approach does not jeopardize social psychiatry's critical potential. It is presumed that the theoretical concepts of 'habitus' and 'capital' in particular are of great significance for future research in social psychiatry." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter Bourdieu, P.; sociological theory; social psychiatry; sociology; mental illness; cooperation; medicine; biology; habits; social capital; psychiatry; theory; scientific discipline; inventory; illness; social inequality; schizophrenia; depression; social status; theory comparison
Klassifikation Generelle Theorien der Sozialwissenschaften; Medizinsoziologie; Allgemeines, spezielle Theorien und Schulen, Methoden, Entwicklung und Geschichte der Psychologie
Methode Grundlagenforschung; historisch; Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2012
Seitenangabe S. 19-37
Zeitschriftentitel SWS-Rundschau, 52 (2012) 1
ISSN 1013-1469
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top