Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


"Zweimal 'Bitte'?, dann hat die keine Geduld mehr und schimpft sie schon": kulturelle Lernprozesse zur Integration von migrantischen Pflegekräften

"Asking twice 'please'? is enough to make her lose her temper and shout at me" : processes of cultural learning for the integration of migrant nurses
[Zeitschriftenartikel]

Karl-Trummer, Ursula; Novak-Zezula, Sonja; Glatz, Astrid; Metzler, Birgit

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-381853

Weitere Angaben:
Abstract "Der Artikel schildert Erfahrungen im Zusammenhang mit 'Kultur lernen' in Integrationsprozessen, die migrantische Pflegekräfte in österreichischen Kranken- und Pflegeeinrichtungen gemacht haben. Der Beitrag beruht auf zehn qualitativen Interviews. Leitende Fragen betreffen Erfahrungen bei der Eingliederung in den Arbeitsmarkt, bei der Aufnahme im Arbeitsumfeld, die erlebte Unterstützung von und Begegnung mit Vorgesetzten, KollegInnen und PatientInnen, und damit den Aspekt 'kulturellen Lernens' in Integrationsprozessen. Der Artikel argumentiert, dass Integration asymmetrisch verläuft. Die Leistung 'Kultur lernen' wird von migrantischen Pflegekräften gefordert, wobei Unterstützung der Organisation und/ oder durch Personen (KollegInnen, Vorgesetzte, PatientInnen) punktuell, zufällig und uneingefordert erfolgt. Mitgebrachte Ressourcen z.B. Sprache, werden ebenso punktuell genutzt, etwa für Gespräche mit PatientInnen, sind aber verpönt, wenn es um Sprachgebrauch im Behandlungsteam geht." (Autorenreferat)

"The article provides insights on integration experiences of migrant nurses in Austrian hospitals and nursing homes. Ten qualitative interviews were analysed that referred to integration experiences into the labour market and workplace; support from colleagues, superiors and patients; and aspects of 'cultural learning' for integration processes. Results show that 'cultural learning' is asymmetric, because demands on the migrant nurses are high, but with only little backing from the organisational structures. Support from colleagues, superiors, and patients occurs mostly only sporadic, by chance, and in informal contexts. Resources like language are also being used occasionally, e.g. for conversations with migrant patients, but are proscribed for professional communication in the care-giving teams." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter labor market; conversation; integration; migrant; illness; culture; cultural integration; learning; caregiving; patient; language; Austria; superior
Klassifikation Kultursoziologie, Kunstsoziologie, Literatursoziologie; Migration; Medizinsoziologie
Methode empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2010
Seitenangabe S. 340-346
Zeitschriftentitel SWS-Rundschau, 50 (2010) 3
ISSN 1013-1469
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top