Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Probleme der ideologischen Entwicklung und des Studiums bei Hoch- und Fachschulstudenten : Parlamentsstudie 1975 ; Teilbericht II.3.

Problems with the ideological development and academic studies of university and technical college students : 1975 parliamentary study ; subreport II.3.
[Forschungsbericht]

Kasek, Leonhard; Schauer, Heinz; Hoffmann, A.; Starke, Kurt

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-380921

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Zentralinstitut für Jugendforschung (ZIJ)
Abstract Der Forschungsbericht versteht sich als Beitrag zur Vorbereitung des 10. Parlaments der FDJ im Jahr 1975 und hat das Ziel, Daten zum Stand des gesellschaftlichen Bewußtseins und den Lebensbedingungen der Jugend zusammenzutragen. Basis der Untersuchung ist eine Befragung von 2500 Studenten. Nach einem Überblick über soziale Herkunft und Vorbildung werden Lebenssituation und Lebensziele behandelt. Fragen zur ideologischen Einstellung beziehen sich auf Grundpositionen, Handlungsbereitschaft, die Einstellung zur DDR, zum Sozialismus, zur Sowjetunion, zur sozialistischen Staatengemeinschaft und zur marxistisch-leninistischen Weltanschauung sowie auf das Verhältnis zum Prinzip der Solidarität. Sehr ausführlich geht die Studie auf die Einstellung der Studenten zur FDJ ein. Zum Thema Studium und Studienbedingungen werden neben der berufsorientierten Erziehung und Ausbildung, der Wohnsituation der Studenten und der speziellen Situation der Studentin mit Kind Probleme des marxistisch-leninistischen Grundlagenstudiums behandelt. Zusammenfassend wird festgestellt, daß die Studenten sowohl hinsichtlich ihrer fachlichen als auch ihrer politisch-ideologischen Voraussetzungen zu einem erfolgreichen Studium befähigt sind; dazu trägt die FDJ in hohem Maße bei. Für nicht ausgeschöpfte Studienpotentiale werden vorwiegend einzelne Studenten selbst verantwortlich gemacht. Gefordert wird eine Konzeption, die den Studienalltag, die Verbindung von organisatorischen, fachlichen, freizeitbezogenen und ideologisch-erzieherischen Momenten optimal regelt. (ICE)
Thesaurusschlagwörter youth; young adult; student; German Democratic Republic (GDR); attitude; socialism; political attitude; studies (academic); FDJ; Weltanschauung
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; Bildungs- und Erziehungssoziologie
Methode empirisch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1975
Erscheinungsort Leipzig
Seitenangabe 183 S.
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top