Mehr von Suderland, Maja

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Sozioanalyse literarischer Texte als Methode der qualitativen Sozialforschung oder: Welche Wirklichkeit enthält Fiktion? (Review Essay)

The socio-analysis of literary texts as a method of qualitative social research, or: What is the reality in fiction? (Review Essay)
El socio-análisis de textos literarios como un método de investigación social cualitativa, o: ¿cuál es la realidad en la ficción? (Ensayo)
[Rezension]

Suderland, Maja

Rezensiertes Werk: Wolf, Norbert Christian: Kakanien als Gesellschaftskonstruktion: Robert Musils Sozioanalyse des 20. Jahrhunderts. Literaturgeschichte in Studien und Quellen, Bd. 20. Wien: Böhlau, 2011. 978-3-205-78740-2
fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1401205

Weitere Angaben:
Abstract "Mit seiner gut 1.200 Seiten umfassenden Studie zu Robert Musils Roman 'Der Mann ohne Eigenschaften' hat Norbert Christian WOLF ein Buch vorgelegt, das von vielen vermutlich allein wegen seines enormen Umfangs für 'unlesbar' gehalten werden mag. Und da es ein literaturwissenschaftliches Werk ist, läuft es allemal Gefahr, in den Sozialwissenschaften kaum zur Kenntnis genommen zu werden. Aus methodologischer Perspektive gibt es allerdings gute Gründe, sich mit diesem Buch zu beschäftigen, denn es enthält nicht nur eine konzise theoretische Begründung und methodologische Beschreibung der Sozioanalyse literarischer Texte nach Pierre Bourdieu, sondern führt diese Methode auch detailliert am Großteil der fiktiven Figuren aus Musils Roman vor. Literaturwissenschaftlich kann Wolfs Buch daher als eine Art Enzyklopädie zu Musils Werk gesehen werden; soziologisch stellt es eine differenzierte Sozioanalyse der 'Katastrophengeschichte des 20. Jahrhunderts' dar. Bevor in diesem Review Essay die methodologischen und methodischen Aspekte von Wolfs Studie betrachtet werden, sollen zunächst einführende Überlegungen zur Verwendung literarischer Werke in den Sozialwissenschaften sowie einige kursorische Hinweise auf ausgewählte Arbeiten, die in diese Methode einführen oder sich derselben bedienen, vorangestellt werden." (Autorenreferat)

"With his 1,200+ page study of Robert Musil's novel 'The Man Without Qualities,' Norbert Christian Wolf has produced a book which many may assume is 'unreadable' on account of its enormous size alone. As a work of literary studies, it certainly runs the risk of being largely ignored by the social sciences. From a methodological perspective, however, there are good reasons to engage with this book: Not only does it contain a concise theoretical substantiation and methodological description of the socio-analysis of literary texts according to Pierre Bourdieu, it also demonstrates this method in detail on the corpus of the fictional characters in Musil's novel. In terms of literary studies, Wolf's book can therefore be viewed as a kind of encyclopedia for Musil's work; sociologically, it represents a nuanced socio-analysis of the 'history of the calamities of the 20th century.' Before looking at the methodological and methodical aspects of Wolf's study, this review essay presents some introductory thoughts on the use of literary works in the social sciences as well as a few cursory references to selected works which introduce or make use of this method themselves." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter social research; qualitative method; literature; text analysis; Bourdieu, P.
Klassifikation Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Linguistik; Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Freie Schlagwörter Sozioanalyse; Musil
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2014
Seitenangabe 26 S.
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 15 (2014) 1
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top