Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Jugend und Gewalt

Youth and violence
[Bibliographie]

Ross-Strajhar, Gisela

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-373070

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber GESIS-IZ Sozialwissenschaften
Abstract Jugendgewalt und Jugendkriminalität sind inzwischen als Dauerthemen auf der Agenda der öffentlichen Wahrnehmung und Diskussion fest etabliert. Die Debatte, die sich um verschiedene Aspekte wie die zunehmende Brutalität jugendlicher Gewalttäter, den Sinn von Präventionsmaßnahmen, Reformen im Jugendstrafrecht und im Bildungsbereich dreht, wird immer wieder von medienwirksamen Vorfällen angeheizt. So wurde am 14. Februar 2008 ein blutiger Amoklauf eines jungen Studenten in Illinois, USA, verübt, der als bislang letztes Glied in einer langen Reihe von gewalttätigen Verbrechen jugendlicher Täter steht. In Deutschland wurde jüngst der Überfall auf einen Rentner in der Münchener U-Bahn, verübt von einem 17-jährigen Griechen und einem 20-jährigen Türken, nicht nur von den Medien sondern auch von den politischen Parteien im Wahlkampf zum hessischen Landtag zum Anlass genommen, die Diskussion um die Jugendkriminalität weiter zu verschärfen. Die sozialwissenschaftliche Forschung zum Thema "Jugend und Gewalt" bleibt davon freilich nicht unberührt. Die vorliegende Ausgabe aus der Rubrik "Recherche Spezial" reagiert auf diese Entwicklung und bietet einen Überblick über neueste Literatur und Forschungsarbeiten aus den Sozialwissenschaften. Die Nachweise entstammen den GESIS-Datenbanken SOLIS und SOFIS sowie den sechs englischsprachigen sozialwissenschaftlichen Datenbanken des Herstellers Cambridge Scientific Abstracts (CSA).

Youth violence and crime have become firmly established as constant topics of public discussion and perception. The debate revolving around various aspects such as the increasing brutality of young offenders, the sense of prevention measures, reforms of juvenile penal law, and education is constantly being stoked by newsworthy events. As an example, on February 14, 2008, a bloody killing spree committed by a young student in Illinois, represents the latest horrifying event in a long series of violent crimes committed by juvenile offenders. In Germany recently the mugging of a senior citizen in the Munich underground committed by a 17 year old Greek and a 20 year old Turkish male, was taken as an occasion by the media and by the political parties in their election campaigns for local parliament seats, to ratchet up the discussion on juvenile crime. Social science research on the topic of "Youth and violence" surely does not remain unaffected by all of this. "Research Special" responds to this development by offering an overview of current social science literature and research projects on this topic. The references are taken from the GESIS databases SOLIS and SOFIS as well as the six social science English language databases produced by Cambridge Scientific Abstracts (CSA).
Thesaurusschlagwörter adolescent; criminality; violent crime; propensity to violence; criminal law; delinquency; racism; value-orientation; attitude; prevention; social pedagogic intervention; aggression; xenophobia; family; education; youth work; school
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; soziale Probleme
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2008
Erscheinungsort Bonn
Seitenangabe 184 S.
Schriftenreihe Recherche Spezial, 2/2008
ISSN 1866-5829
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top