Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Bildung sozialistischer Einstellungen durch die Tageszeitung Junge Welt : Probleme und Ergebnisse einer Zeitungswirkungsforschung

Formation of socialist attitudes through the daily newspaper "Junge Welt" : problems and results of impact research on newspapers
[Forschungsbericht]

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-370586

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Zentralinstitut für Jugendforschung (ZIJ)
Abstract Die Redaktion "Junge Welt" führte 1968-1970 eine Zeitungswirkungsforschung durch. Die Untersuchung erfolgte anonym mittels schriftlicher Befragung von 16 Klassen polytechnischer Oberschulen der DDR (9. und 10. Schuljahr). Gegenstand der Meinungsbildung waren drei Themen der "Junge Welt": 20. Jahrestag der Pionierorganisation "Ernst Thälmann"; Veröffentlichung zur elektronischen Datenverarbeitung; zwei Artikel zu aktuellen Geschichte der DDR. Entsprechend der ideologischen Hauptaufgabe der sozialistischen Presse stehen die politisch-ideologischen Wirkungen im Zentrum der Untersuchung. Der vorliegende Beitrag referiert generelle methodische Probleme der Wirkungsforschung. (pmb)
Thesaurusschlagwörter German Democratic Republic (GDR); adolescent; mass media; impact analysis; daily paper; empirical social research; political consciousness; pupil
Klassifikation Wirkungsforschung, Rezipientenforschung; Kommunikationssoziologie, Sprachsoziologie, Soziolinguistik
Methode anwendungsorientiert; empirisch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1971
Erscheinungsort Leipzig
Seitenangabe 29 S.
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top