Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Bildungscontrolling in der lernenden Organisation

Education controlling in the learning organization
[Zeitschriftenartikel]

Pieler, Dirk H.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-36916

Weitere Angaben:
Abstract Die Theorie der lernenden Organisation geht auf die Arbeiten der chilenischen Biologen Humberto Maturane und Francisci Varela zurück, die sich in den siebziger Jahren mit der Organisation lebender System beschäftigten. Niklas Luhman hat diese Ansätze auf soziale System übertragen. Die lernende Organisation zeichnet sich durch Flexibiliät und Anpassungsfähigkeit an Umweltveränderungen aus. Hier stellt sich die Frage, welche speziellen Aufgaben ein Bildungscontrolling wahrnehmen muß, um organisationales Lernen zu fördern. Lernprozesse laufen individuell und ungeplant ab. Die Aufgabe des Bildungscontrolling ist es, ein Umfeld zu schaffen, das diese Prozesse koordiniert und optimale Lernbedingungen schafft. (pra)
Thesaurusschlagwörter vocational education; education; educational program; controlling; flexibility; level of information; learning; learning prerequisite; Luhmann, N.; knowledge; organizational culture; learning organization
Klassifikation Bildungs- und Erziehungssoziologie; Bildungswesen quartärer Bereich, Berufsbildung; Berufsforschung, Berufssoziologie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1998
Seitenangabe S. 342-354
Zeitschriftentitel Sozialwissenschaften und Berufspraxis, 21 (1998) 4
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top