Mehr von Wübbeke, Jost

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Welche Zukunft für Chinas Militär? Aus chinesischen Zeitschriften der Jahre 2008 bis 2010

[Arbeitspapier]

Wübbeke, Jost

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-366780

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Stiftung Wissenschaft und Politik -SWP- Deutsches Institut für Internationale Politik und Sicherheit
Abstract Das aufsteigende China modernisiert sein Militär und rüstet auf. Dabei sorgen seine Rüstungsinvestitionen international für Unruhe. Der Westen kritisiert vor allem die unzureichende Transparenz der Streitkräfte. Zugleich engagiert sich China zunehmend bei internationalen Friedenseinsätzen im Rahmen der Vereinten Nationen (VN). In einer sich ständig verändernden Welt stellt sich die Frage, welche Rolle das Militär in der Sicherheits- und Außenpolitik spielen soll. Chinesische Experten debattieren über den notwendigen Umfang von Rüstung und Modernisierung, über vertrauensbildende Maßnahmen und internationale Friedenseinsätze. (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter China; military; defense policy; security policy; foreign policy; discourse; great power; peacekeeping
Klassifikation Friedens- und Konfliktforschung, Sicherheitspolitik
Freie Schlagwörter People's Liberation Army (People's Republic of China); Vertrauensbildende Maßnahmen
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2010
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 4 S.
Schriftenreihe SWP-Zeitschriftenschau, 06/2010
ISSN 1611-6380
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top