Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Soziale Netzwerke im Gesundheitswesen

Social networks in the health care delivery system
[Zeitschriftenartikel]

Hass, Wolfgang

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-36675

Weitere Angaben:
Abstract Der Verfasser grenzt zunächst das Netzwerkkonzept gegen das eng mit diesem verwandte Konzept 'soziale Unterstützung' ab. Er charakterisiert im folgenden soziale Netzwerke als Vermittlungs- und Beratungsinstanzen. In diesem Sinne stehen sie als soziale Ressourcen vermittelnd zwischen den persönlichen (Persönlichkeitsmerkmale, Fähigkeiten) und den institutionellen Ressourcen (Einrichtungen des Gesundheitsversorgungssystems). Soziale Netzwerke können Ansatzpunkte für direkte und indirekte Interventionen zur Stärkung und Mobilisierung vorhandener oder zum Aufbau neuer Unterstützungspotentiale sein. Der Verfasser stellt exemplarisch Vernetzungsformen bei der Förderung der Selbsthilfe und der Selbstorganisation gegenseitiger Hilfe sowie im professionellen und informellen Gesundheitssystem zur Optimierung der gesundheitlichen Versorgung vor. (ICE2)
Thesaurusschlagwörter counseling; health care delivery system; self-help; self-organization; social network; social support
Klassifikation Medizinsoziologie; Gesundheitspolitik
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1997
Seitenangabe S. 229-254
Zeitschriftentitel Sozialwissenschaften und Berufspraxis, 20 (1997) 3
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top