Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Picturesque wounds : a multimodal analysis of self-injury photographs on flickr

Pittoreske Wunden : eine multimodale Analyse selbstverletzender Fotos auf Flickr
Heridas pintorescas : un análisis multimodal de fotografías de autolesión en Flickr
[Zeitschriftenartikel]

Seko, Yukari

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1302229

Weitere Angaben:
Abstract "Die Entwicklung von Web 2.0-Technologien hat die Möglichkeiten des Selbstausdrucks drastisch vergrößert u.a. mit der Folge, dass persönliche und potenziell kontroverse Fotos öffentlich breit zugänglich sind. In ihrer Studie hat die Autorin sich mit Fotos von Selbstverletzungen beschäftigt, die in Flickr.com eingestellt wurden, einem Portal, über das Fotos und kurze Videos hochgeladen und mit anderen 'geteilt' werden können. Sie interessierte, in welcher Weise Menschen, die solche Fotos veröffentlichen, ihre verletzten Körper darstellen, ob Verweise auf neue diskursive oder visuelle Konventionen findbar sein würden in Richtung einer (Re-)Definition von Selbstverletzung und in welchem Bezug solche möglichen neuen Konventionen zu dominanten kulturellen Diskursen über Selbstverletzung stünden. Hierzu hat sie 516 Fotos von 146 Flickr-Mitgliedern einer visuellen Inhaltsanalyse und Diskursanalyse unterzogen. Die Ergebnisse zeigen, dass dominante Diskurse zu Selbstverletzung insgesamt überwiegen. Zugleich findet sich für einige Nutzer/innen eine eher subversive (Re-) Definition ihrer Verletzungen in einer Art Resilienz-Narrativ, in dessen Rahmen die Wunden als authentische Quelle ihres Selbstausdrucks präsentiert werden." (Autorenreferat)

"The advancement of Web 2.0 technologies has drastically extended the realm of self-expression, to the extent that personal and potentially controversial photographs are widely shared with public viewers. This study examined user-generated photographs of self-injury (SI) uploaded on a popular photo-sharing site Flickr.com, to explore how the photo uploaders represent their wounded bodies, whether there are any emergent discursive and visual conventions that (re)define 'photographs of SI', and whether these emergent conventions affirm or resist dominant cultural discourses of SI. 516 photographs of SI uploaded by 146 Flickr members were analyzed using methods of visual content analysis and discourse analysis. The findings indicate that while dominant discourses largely determine the shaping of SI photographs, some uploaders subversively frame their wounds as a narrative of resilience, thereby transforming their wounds into an authentic source of self-expression." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter photography; picture; visual material; self-presentation; self-assessment; self-image; video; visualization; body; discourse; cultural factors; computer-mediated communication
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung; interaktive, elektronische Medien; Medizinsoziologie
Methode anwendungsorientiert; deskriptive Studie; empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2013
Seitenangabe 23 S.
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 14 (2013) 2
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top