Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Repertorios y aproximaciones biográfico-narrativas : testimonios y análisis de prácticas investigativas en trabajadores sociales

Social work research techniques, testimonies, and analysis : a narrative-biographical approach
Forschung in der Sozialen Arbeit : ein narrativ-biografischer Ansatz
[Zeitschriftenartikel]

Rubilar, Gabriela

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs130229

Weitere Angaben:
Abstract "Qualitative Verfahren finden als wesentlicher Teil des methodischen Repertoires in der Sozialarbeitsausbildung von Beginn an Verwendung. Dabei folgen die je verwendeten Instrumente und Techniken, die für die professionelle Arbeit eingesetzt werden, unterschiedlichen qualitativen Forschungsperspektiven. Dies trifft insbesondere für Ansätze zu, die extensive und fortlaufende Narrationen bzw. Diskurse durch eine einzelne Frage anzustoßen versuchen. So werden Analysen des professionellen Repertoires im Kontext sozialer Interventionen durch Gesprächsanstöße initiiert wie: 'Warum sind Sie hierher gekommen?'; 'Was benötigen Sie?' oder 'Erzählen Sie einfach.' Hierdurch können Sozialarbeiter/innen Zugang zu individuellen autobiografischen Erzählungen gewinnen. Im Folgenden beschäftigt sich die Autorin insbesondere mit professionellen Repertoires sozialer Assistenz und entsprechenden Interventionen, indem sie deren konfigurative Elemente genauer untersucht. Zusätzlich befasst sie sich im Detail mit der Dynamik zwischen den Gesprächsteilnehmer/innen, da die Face-to-Face-Interaktion für ein Verständnis der Beziehung zwischen Forschenden und Forschungsteilnehmer/innen von besonderer Wichtigkeit ist." (Autorenreferat)

"From the beginning of professional training in social work, qualitative approaches to research have been represented in the curriculum, as they are an important element of the methodological repertoire. In this article, the authoress argues that the instruments and techniques which traditionally have been used for professional social interventions mirror a number of qualitative research perspectives. This is especially true for those types of research which prompt extensive, continuous narratives and discourses initiated by a single research question. Research that yields continuous narratives has presented an analysis of the different professional repertoires used in social interventions and emphasizes approaches and perspectives that begin with questions such as: 'Why are you coming?'; 'What do you need?'; or, 'Just tell me.' These questions provide social workers with the opportunity to immerse themselves in individuals' autobiographical tales. In the following, she specifically analyzes professional repertoires related to social assistance and interventions. This is done by interpreting the configurative elements and the interventions used by this approach. Emphasis is placed on the process dynamics between different participants simultaneously as she discusses the scope for this type of approach, which encourages a face-to-face interaction between the researcher and the individual." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; social work; social worker; social work studies; research approach; research documentation; professionalization; occupational integration; occupational socialization; intervention; narration; discourse; interaction
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung; Lehre und Studium, Professionalisierung und Ethik, Organisationen und Verbände der Sozialarbeit und Sozialpädagogik
Methode anwendungsorientiert; deskriptive Studie; empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Spanisch
Publikationsjahr 2013
Seitenangabe 25 S.
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 14 (2013) 2
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top