Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


"I Don't Know What's Right Anymore": Engaging Distressed Interviewees Using Graphic-Elicitation

"Ich weiß einfach nicht mehr was richtig ist": Zur Nutzung der Foto-Elizitierung mit desillusionierten Interviewten
[Zeitschriftenartikel]

Kuehne, Geoff

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs130321

Weitere Angaben:
Abstract Graphic-elicitation appears to be a research method that potentially has much to offer, particularly so when working with distressed and disaffected groups. It can be especially suited to presenting contentious ideas with unwelcome implications to sceptical interviewees, in this case irrigation farmers who were questioning aspects of climate change. Five images were introduced in the course of conducting in-depth personal interviews. The interviews were recorded and analysed for recurrent themes related to the images. The graphic-elicitation method allowed some participants to preserve or build their sense of optimism by viewing the graphic-elicitation images in particular ways - they saw in them what they wanted to see. Encouraged by the images some attempted to transfer their felt responsibility toward climate change responses to the government and upstream irrigators by blaming them for their low water availability.

Foto-Elizitierung ist ein sehr fruchtbares Verfahren, und zwar insbesondere dann, wenn es um die Untersuchung von eher verzweifelten oder desillusionierten Personen (-gruppen) geht. Es kann u.a. genutzt werden, wenn umstrittene Ideen oder Konzepte Thema sind, die für eher skeptische Befragte auch unerwünschte Implikationen haben können, im Falle meiner Studie Farmer, die Zusammenhänge zwischen Bewässerung und Klimawechsel als sehr kritisch erlebten. Im Interviewverlauf wurden fünf Abbildungen präsentiert. Die Interviews wurden aufgezeichnet und später mit Blick auf wiederkehrende, mit den Abbildungen verknüpfte Themen analysiert. Es zeigte sich, dass der Ansatz der Foto-Elizitierung im Falle einiger Befragter für in gewisser Weise optimistischere Lesarten sorgte: Sie sahen in den Fotos das, was sie zu sehen wünschten, und die Fotos wirkten ermutigend, die (zunächst als ausweglos) erlebte Eigenverantwortung für unerwünschten Klimawechsel grundsätzlicher mit politischen Verantwortlichkeiten für Wasserverknappung in Verbindung zu setzen.
Thesaurusschlagwörter research approach; research documentation; research topic; research practice; photography; picture; procedure; responsibility; risk; method; peasant; climate change; attitude; influenceability; decision making; interview
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung; Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode empirisch; empirisch-qualitativ; Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Freie Schlagwörter graphic-elicitation; rural sociology; beliefs; scepticism; Foto-Elizitierung; ländliche Soziologie; Überzeugungen; Skepsis in Interviews
Publikationsjahr 2013
Seitenangabe 20 S.
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 14 (2013) 3
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top