Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Subjektive Theorien von lesbischen, schwulen und bisexuellen bzw. transidenten Beschäftigten zum Umgang mit ihrer sexuellen bzw. ihrer Geschlechtsidentität im Kontext ihrer beruflichen Tätigkeit : eine explorative qualitative Studie

Subjective theories of lesbian, gay, bisexual, and transsexual employees concerning how they deal with their sexual or gender identity in the workplace : an exploratory qualitative study
Teorías subjetivas de empleados(as) lesbianas, gays, bisexuales, transexuales relativa a la forma en que tratan con su identidad sexual o de género en el lugar de trabajo : un estudio cualitativo exploratorio
[Zeitschriftenartikel]

Frohn, Tobias; Johannes, Dominic

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs130368

Weitere Angaben:
Abstract Die vorliegende explorative Untersuchung verfolgt das Ziel, idiografisch orientierte Erkenntnisse bezüglich des Umgangs von lesbischen, schwulen und bisexuellen sowie transsexuellen bzw. transidenten Beschäftigten mit ihrer sexuellen bzw. Geschlechtsidentität am Arbeitsplatz zu generieren. Die über Struktur-Lege-Techniken abgebildeten und per Dialog-Konsens kommunikativ validierten subjektiven Theorien lesbischer und schwuler Untersuchungspartner_innen werden anhand ihrer unterschiedlichen Strategien des Umgangs einander gegenübergestellt und kontrastierend diskutiert, jene von bisexuellen bzw. transidenten/transsexuellen Beschäftigten anhand der Besonderheiten bezüglich ihrer Arbeitssituation reflektiert. Auf diese Weise soll das Ziel, bestehende quantitative Erkenntnisse zu lesbischen und schwulen Beschäftigten qualitativ zu vertiefen und bezogen auf bisexuelle und transidente/transsexuelle Arbeitnehmer_innen basale Erkenntnisse zu generieren, erreicht werden, um so eine fundierte Grundlage für weitere quantitative und qualitative Forschungsprozesse zu legen. Dabei fokussiert diese Untersuchung ressourcenorientiert insbesondere auch Resilienzaspekte sowie potenzielle spezifische Kompetenzen, die durch die besonderen biografischen Erfahrungen von lesbischen, schwulen und bisexuellen sowie transsexuellen bzw. transidenten Personen katalysiert werden können.

The present exploratory study aims at generating idiographically oriented insights on the way lesbian, gay, bisexual, and transsexual employees cope with their sexual or gender identity in the workplace. The subjective theories of lesbian, gay, bisexual, and transsexual interviewees were represented by structure-formation-techniques and communicatively validated via dialog-consensus. The subjective theories of lesbian and gay employees are compared and discussed with respect to their individual coping strategies, while the subjective theories of bisexual or transgender/transsexual employees are additionally examined with their specific situation in mind. This approach aims to qualitatively deepen the existing quantitative knowledge on lesbian and gay employees' situations and to generate fundamental findings on the situation of bisexual and transsexual/transgender employees. These results provide a sound foundation for future quantitative and qualitative research activities. This study focuses particularly on resilience issues and potential skills that may be catalyzed by the unique biographical experiences of lesbian, gay, bisexual, and transsexual employees.
Thesaurusschlagwörter sexology; sexuality; sex behavior; sexual orientation; bisexuality; transsexualism; identification; identity formation; self-concept; diversity; resilience; personality; self-esteem; everyday life; job
Klassifikation Frauen- und Geschlechterforschung; Familiensoziologie, Sexualsoziologie
Methode deskriptive Studie; empirisch; empirisch-qualitativ
Freie Schlagwörter subjektive Theorien; Dialog-Konsens; Struktur-Lege-Techniken; LSBT; lesbisch; schwul; transident; transgender; Geschlechtsidentität; Beschäftigte; subjective theories; dialogue-consensus; structure-formation-technique; sexual orientation; LGBT; lesbian; gay; gender identity; employee
Publikationsjahr 2013
Seitenangabe 82 S.
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 14 (2013) 3
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top