Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Brauchen wir eine charismatische Soziologie?

Do we need charismatic sociology?
[Zeitschriftenartikel]

Alemann, Heine von

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-36378

Weitere Angaben:
Abstract Der Ruf nach einer charismatischen Soziologie kann in einer differenzierten und demokratischen Gesellschaft nicht mehr eingelöst werden. In den letzten Jahrzehnten hat sich die Soziologie von der Entwicklung gesellschaftlicher Totalmodelle abgewandt und ist zu einer Spezialdisziplin geworden, die sich so stark spezialisiert hat, daß kein Fachvertreter mehr vollständig alle Disziplinbereiche überblicken kann. Die Forderung an den Soziologen und die Soziologie, die aufgrund dieser Spezialisierung heute überwiegende Detailarbeit zugunsten von Aussagen über die Gesellschaft als Ganzes aufzugeben, entspricht nicht der realistischen Leistungsfähigkeit des Faches. Soziologie heute ist Teil der differenzierten Gesellschaft der Gegenwart, deren viele Einzelprobleme nur durch mühsame Detailarbeit von Seiten der Soziologen bewältigt werden können. Als Spiegelbild einer demokratischen Gesellschaft sind die Soziologen ebenso vielfältig geworden wie diese. (ICH)
Thesaurusschlagwörter charisma; society; image; performance; sociologist; sociology; sociological theory; specialization; scientific discipline
Klassifikation Allgemeine Soziologie, Makrosoziologie, spezielle Theorien und Schulen, Entwicklung und Geschichte der Soziologie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1996
Seitenangabe S. 135-140
Zeitschriftentitel Sozialwissenschaften und Berufspraxis, 19 (1996) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top