Mehr von Manow, Philip

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Globalization, corporate finance, and coordinated capitalism : pension finance in Germany and Japan

Globalisierung, Unternehmensfinanzierung und koordinierter Kapitalismus : Rentenfinanzierung in Deutschland und Japan
[Arbeitspapier]

Manow, Philip

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-363469

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung
Abstract Der vorliegende Beitrag untersucht die Veränderungen im japanischen und deutschen Rentensystem unter besonderer Berücksichtigung des 'koordinierten Kapitalismus' in beiden Ländern. Die Verhandlungen zwischen den USA und Japan und die europäische Marktintegration ermöglichen ausländischen Konkurrenten einen Einstieg in den einheimischen Rentenmarkt. In Deutschland und Japan hat das Rentensystem einen entscheidenden Beitrag zur langanhaltenden Stabilität der Wirtschaftskoordinierung geleistet. Jetzt, da der deutsche und japanische Wohlfahrtsstaat in eine Krise gekommen sind, stellt sich die Frage, ob diese zusammen mit der Finanzmarktliberalisierung nicht großen Einfluss auf das System der Wirtschaftskoordinierung hat. Um diese Frage zu beantworten, beschreibt der Autor zunächst den Wiederaufbau des Rentensystems im Nachkriegsdeutschland und dessen Einfluss auf Unternehmensfinanzierung und industrielle Beziehungen. Es wird dann untersucht, inwiefern die kürzlichen Veränderungen im staatlichen und privaten Rentensystem das etablierte Modell des deutschen Kapitalismus herausfordern. Der dritte Teil konzentriert sich auf das japanische Modell der Unternehmensfinanzierung, das durch die Deregulierung des Rentenmarktes infrage gestellt wurde. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf den wechselseitigen Auswirkungen zwischen Liberalisierung des Finanzsektors, Reformen des Rentenmarktes und den Veränderungen im Bereich Unternehmensfinanzierungen. Abschließend gibt der Autor einen kurzen Ausblick auf die Lebenserwartung des deutschen und japanischen Modells der Wirtschaftskoordinierung unter dem Einfluss internationaler Kapitalmärkte. (ICD)

This paper analyzes 'globalization' as the interplay between domestic and 'foreign' economic agents that seek to break up nationally contained and/ or institutionally constrained markets with the aim of altering distributive outcomes in their favor. I take as my exemplary cases the recent opening up of the Japanese and German pension markets. US-Japan trade negotiations and European market integration provide foreign competitors with entry into the pension market and increasingly allow domestic firms to exit the national 'regulatory regime'. The internationalization of the market for investment capital has made 'regime exit' more attractive for many German and Japanese firms while the international convergence of transparency rules and accounting standards are increasingly overhauling specific national business practices." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; Japan; social security agreement; pension payments; pension insurance; privatization; social market economy; funding; enterprise; political economy; social insurance; Far East; Asia
Klassifikation Wirtschaftspolitik; soziale Sicherung
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2001
Erscheinungsort Köln
Schriftenreihe MPIfG Working Paper, 5
ISSN 1864-4333
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top