Weiterempfehlen

Bookmark and Share


The consequences of divorce and splitting up for spatial mobility in the UK

Die Auswirkungen von Scheidung und Trennung auf die räumliche Mobilität in Großbritannien
[Zeitschriftenartikel]

Feijten, Peteke; Ham, Maarten van

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bib-cpos-2013-10en2

Weitere Angaben:
Abstract "Union dissolution is well known to have a disruptive effect on the housing situation of those involved, and often leads to downward moves on the 'housing ladder'. Much less is known about the geographies of residential mobility after union dissolution. There are, however, reasons to expect that those who experienced a union dissolution have a different likelihood of moving over longer distances than those who stay in a union, because of different moving motives. This study contributes to the existing literature by investigating the occurrences of moves, distances moved and the destinations of moves after union dissolution. The paper also contributes to the literature by investigating the effect on mobility not only of divorce, but also of splitting up and repartnering. Using longitudinal data from the British Household Panel Survey (BHPS), and logistic regression models, we found that union dissolution has a significant effect on the occurrence of moves and on moving distances." (author's abstract)

"Die Auflösung einer Partnerschaft ist bekanntermaßen mit nachteiligen Auswirkungen auf die Wohnsituation der Betroffenen und häufig mit einer Verschlechterung der Wohnsituation verbunden. Über die Geografien der Wohnsitzmobilität nach einer Partnerschaftsauflösung ist jedoch viel weniger bekannt. Es besteht allerdings Grund zur Annahme, dass bei getrennten Personen die Wahrscheinlichkeit eines Umzugs über größere Entfernungen anders ausfällt als bei nicht getrennten Personen, weil der Umzug aus anderen Beweggründen erfolgt. Diese Studie leistet einen Beitrag zur vorhandenen Literatur durch die Untersuchung der Umzugshäufigkeit und -entfernung sowie des Umzugsziels nach einer Partnerschaftsauflösung. Außerdem untersucht dieser Beitrag nicht nur die Auswirkungen von Scheidung, sondern auch von Trennung sowie neuer Partnerschaften auf die Mobilität. Anhand von Längsschnittdaten des British Household Panel Survey (BHPS) und unter Verwendung logistischer Regressionsmodelle können wir zeigen, dass sich Partnerschaftsauflösungen deutlich auf die Umzugshäufigkeit und -entfernung auswirken." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter divorce; impact; migration; mobility; geographical factors; Great Britain; partnership; relocation; choice of place of residence; loss of partner
Klassifikation Wirtschafts- und Sozialgeographie; Familiensoziologie, Sexualsoziologie
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Freie Schlagwörter union dissolution; splitting up; housing career; spatial mobility; longitudinal data; BHPS
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2013
Seitenangabe S. 405-432
Zeitschriftentitel Comparative Population Studies - Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 38 (2013) 2
Heftthema Geographical mobilities and family lives
DOI http://dx.doi.org/10.4232/10.CPoS-2013-10en
ISSN 1869-8999
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top