Mehr von Greiving, Stefan

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Regionale Flächennutzungsplanung in Nordrhein-Westfalen - ein geeigneter Regionalisierungsansatz?

Land-use planning at the regional level in North Rhine-Westphalia: an appropriate means of fostering regionalisation?
[Sammelwerksbeitrag]

Greiving, Stefan

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-360405

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Akademie für Raumforschung und Landesplanung - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften
Abstract Der Beitrag diskutiert die Besonderheiten des nordrhein-westfälischen Planungssystems und die daraus für eine rechtssichere wie praktikable Anwendung des Instruments erwachsenden Probleme einerseits sowie das Verhältnis zur staatlichen Regionalplanung andererseits. Insbesondere die sich aus dem Maßstab und der gewählten Doppellegende ergebenden methodischen Probleme werden eingehend dargestellt. Im Ergebnis wird festgestellt, dass der FNP-Teil seiner Funktion nicht gerecht wird. Zudem benötigt erfolgreiche interkommunale Kooperation keinen RFNP. Plädiert wird hier deshalb für eine Fortführung der interkommunalen Kooperation im Ruhrgebiet im Rahmen dafür besser geeigneter informeller Instrumente und zugleich für eine Stärkung der Regionalplanung durch eine konsequente Übernahme der Kompetenz durch den RVR.

This paper discusses some distinctive features of North Rhine-Westphalia’s planning system; in particular, the author considers the problems which arise regarding legal certainty and the practical application of the preparatory municipal land-use plan and its relationship to regional planning at the state level. Detailed consideration is given to the methodological problems resulting from the scale and the so-called “dual key” which has been opted for. The author concludes that the local plan component fails to serve the function intended for it; moreover, successful intermunicipal co-operation does not necessarily require the existence of a regional land-use plan. Thus, the author argues for continued intermunicipal co-operation within the Ruhr region on the basis of the use of more appropriate informal instruments, and for regional planning to be strengthened by assigning competence for it more consistently to the Regionalverband Ruhr, the association of local authorities in the Ruhr region.
Thesaurusschlagwörter regional planning; area utilization; regionalization; North Rhine-Westphalia; Federal Republic of Germany; urban land use planning; planning methods
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Neue Regionalisierungsansätze in Nordrhein-Westfalen
Herausgeber Mielke, Bernd; Münter, Angelika
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2010
Verlag Verl. d. ARL
Erscheinungsort Hannover
Seitenangabe S. 104-116
Schriftenreihe Arbeitsmaterial, 352
ISSN 0946-7807
ISBN 978-3-88838-352-6
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top