Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Stance-taking in interviews from the Qualidata Archive

Positionsübernahme in Interviews aus dem Qualidata-Archiv
Toma de opinión en entrevistas del Archivo Datoscuali
[Zeitschriftenartikel]

Lampropoulou, Sofia; Myers, Greg

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1301123

Weitere Angaben:
Abstract "Forschende unterschiedlichster disziplinärer Herkunft erachten sozialwissenschaftliche Interviews eher als Ergebnis einer situierten Interaktion denn als Hervorrufung eines vorgängigen kognitiven Bestandes aufseiten des/ der Interviewten. Die Autoren schlagen für die Untersuchung dieser Interaktion einen Ansatz vor, der auf Studien zu Positionsübernahme und Antwortverhalten in Interviews zurückgreift. Studien zur Positionsübernahme können helfen, den Prozess der Hervorrufung von Interviewstatements zu verstehen; in diesen Studien wird der Ausdruck je individueller Bewertung als ein dialogischer Akt gefasst, zu dem gehört, sich selbst zu positionieren, einen gemeinsamen Gegenstand zu definieren und mit vorigen Positionieren (nicht) abzugleichen. Untersuchungen zum Antwortverhalten erlauben, allgemeinere Analysen zur dialogischen Positionierung mit dem spezifischen Genre 'Interview' in Beziehung zu setzen. In diesem Beitrag greifen sie zur Analyse auf Interviewtranskripte aus dem Qualidata-Archiv zurück und beschäftigen sich zum einen mit den Mitteln, die Interviewte nutzen, um zu zeigen, dass sie eine Frage aufgreifen und auf die ihr innewohnende Positionierung Bezug nehmen oder eben nicht, zum anderen mit den Mitteln, die Interviewende für Folgefragen verwenden, um den Gegenstand der Positionierung zu rekalibrieren. Da die Autoren den Fokus auf die lexikalische und syntaktische Ebene von Hervorbringungen, Antworten und Folgefragen richten, kann dieser Ansatz, allerdings mit einigen wesentlichen Einschränkungen, auch zur Analyse von anderen sozialwissenschaftlichen Transkripten genutzt werden." (Autorenreferat)

"Researchers in several disciplines have argued that a social science interview should be seen as a product of situated interaction, rather than as the elicitation of the interviewee's pre-existing cognitive state. The authors propose an approach for analysis of this interaction based on studies of stance-taking and of responses to questions. Studies of stance-taking can help us understand the process of elicitation; in these studies, expressing one's evaluation of an object is seen as an inherently dialogical act that involves positioning oneself, defining a shared object, and aligning or not with previous stance-taking. Studies of responses to questions can help us apply these general analyses of stance-taking in dialogue to the specific genre of the research interview. In this article, they analyze existing transcripts from the Qualidata Archive and focus on the devices interviewees have for showing that they are taking up the question, and for aligning or disaligning with the stance projected in it, and the devices used by interviewers in follow-up questions to recalibrate the object of stance-taking. Since the authors focus on the lexical and syntactic form of elicitations, responses, and follow-ups, the approach can be applied, with some important caveats, to typical social science research transcripts, not just to specially retranscribed interviews." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter interview; empirical research; response behavior; method; social science; data; data quality
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2013
Seitenangabe 23 S.
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 14 (2013) 1
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top