Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Fitness als Inklusionsprämisse? : eine Diskursanalyse zur Problematisierung adipöser Kinder- und Jugendkörper in sportwissenschaftlichen Gesundheitsdiskursen

Fitness as a premise for inclusion? : a discourse snalysis of the problematizing of obesity in children and youth in the academic discourse within sports and sports studies in health education
El ejercicio como una premisa de inclusión? : un análisis de discurso de la problematización de la obesidad infantil y juvenil en el discurso académico de la educación para la salud en los estudios sobre deporte y en los deportes
[Zeitschriftenartikel]

Günter, Sandra

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs130198

Weitere Angaben:
Abstract "Die Themen Sport und Bewegung nehmen neben der Ernährung und dem Medienkonsum eine zentrale Rolle in den deutschsprachigen, gesundheitsbildenden Diskursen ein. In dem Beitrag wird in Bezugnahme auf Foucault (1974, 2004a, 2004b) der zentralen Frage nachgegangen, welche gouvernementale Funktion der Sport und die Sportwissenschaft in der Gesundheitsbildung einnehmen. Zudem wird untersucht, welche Selbst- und Fremdzuschreibungen in den Diskursen von wem wie vorgenommen und (re-) konstruiert werden. In dem Beitrag werden die Ziele, Inhalte und Methoden der gesundheitsbildenden, politischen Maßnahmen und politischen Kampagnen sowie der sportwissenschaftlichen, insbesondere sportpädagogischen Publikationen in Deutschland der Jahre 2003 bis 2010 diskursanalytisch untersucht. Die intendierten Verhaltens- und Lebensstilmodifikationen sowie die inhaltlichen Positionen werden kritisch reflektiert und diskutiert." (Autorenreferat)

"Apart from nutrition and media consumption, sport and exercise play a central role in the educational discourse on health and well-being within German-speaking countries. In this paper the author considers the 'governmentality functions' (Foucault, 2004a, 2004b) of sport and sports studies in health education. In addition he investigates how and by whom self- and external images are assigned and (re) constructed within this discourse in Germany. The aims, contents, and methods of government campaigns and measures for health education, as well as academic publications on sports and exercise in Germany from 2003 to 2010 are explored. The intended behavioral and lifestyle modifications, as well as the positions regarding questions of content, are critically reflected upon and discussed." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter physical education; child; health; child well-being; sports; Foucault, M.; health education; inclusion; nutrition; overaging; overweight
Klassifikation Medizinsoziologie; Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit
Methode empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2013
Seitenangabe 30 S.
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 14 (2013) 1
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top