Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Dialogue with immigrant mothers from Chinese and Tamil communities to explore homogenization, normalization, and objectification of their body

Gespräche mit chinesischen und tamilischen Müttern zur Homogenisierung, Normalisierung und Objektivierung von Körperbildern
Diálogos con madres inmigrantes de comunidades chinas y tamil para explorar homogenización, normalización y objetivación de sus cuerpos
[Zeitschriftenartikel]

Ferrari, Manuela; McVey, Gail; Rummens, Joanna Anneke

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs130126

Weitere Angaben:
Abstract "Urbanisierungs-, Modernisierungs- und Akkulturationsprozesse sind als Ursachen von Körperbild- und Essstörungen hinlänglich bekannt. Frauen, die einem westlichen Schönheitsideal von Schlankheit ausgesetzt sind, sind hiernach eher in Gefahr, mit ihrem Körper unzufrieden zu sein. Was zu dieser Unzufriedenheit beiträgt, kann mit Bordo's Theorie des 'Empire of Images' (2003) und mit der 'Objectification Theory' von Fredrickson und Roberts (1997) gefasst werden: Beide Theorien gehen davon aus, dass weibliche Körper in westlichen Gesellschaften als passiv erachtet werden, und dass sich Frauen in der Folge bemühen, ihre Körper so zu bemessen, zu ändern und zu kontrollieren, dass er westlichen Standards von Schönheit und Attraktivität genügt. Die Homogenisierung, Normalisierung und Objektivierung von Körper(bilder)n wurde bisher weder für Immigrantinnen noch in Bezug auf Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen verschiedenen ethno-kulturellen Gemeinschaften untersucht. Die hier vorgestellte Studie folgte bei der Datenerhebung und -analyse einem partizipativen Forschungsansatz. Insgesamt wurden sechs Fokusgruppen, jeweils drei mit tamilischen und drei mit chinesischen Müttern von Grundschulkindern und 13 Einzelgespräche durchgeführt. In diesen wurden neu nach Kanada immigrierte Mütter gebeten, kulturelle Vorstellungen von Schönheit zwischen ihrem Herkunftsland und der kanadischen Gesellschaft zu benennen und zu vergleichen. Für die befragten tamilischen und chinesischen Mütter fanden sich hierbei Ähnlichkeiten in Bezug auf Homogenisierungs-, Normalisierungs- und Objektivierungsprozesse ihrer Körper(bilder). Die Frauen und deren Töchter internalisierten westliche Schlankheitsideale und zeigten eine gegenüber ihrem Herkunftsland erhöhte Aufmerksamkeit für den eigenen Körper." (Autorenreferat)

"The influence of urbanization, modernization and acculturation processes as causes for the development of body image concerns and eating disorders are documented in the literature. Women exposed to a Western idea of 'beauty' as skinny and thin may be more vulnerable to body dissatisfaction. The elements of Western society that contribute to women's body dissatisfaction are captured and described in Bordo's empire of images (2003) and Fredrickson and Roberts' objectification theories (1997). Both theories rest on the assumptions that women's bodies are seen as passive elements in Western society, and that as a result women often engage in activities that measure, modify, and control their bodies to meet Western standards of beauty and attractiveness. Homogenization, normalization, and objectification have not been studied among immigrant women, nor have similarities and differences been explored across ethno-cultural communities. Participatory methodology informed the data collection process and analysis. A series of three separate parent focus groups were held with each of the Tamil and Mainland Chinese mothers of elementary school children respectively, for a total of six focus groups and 13 participants. Through dialogue, newcomer immigrant mothers were invited to define their cultural idea of beauty and to confront it with the Canadian one. For both Chinese and Tamil mothers, the homogenization, normalization, and objectification of their bodies appeared to occur in similar ways. Immigrant women and their daughters tend to internalize the Western ideals of women's thinness; this makes them self-conscious about their own bodies." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter Canada; immigration; woman; girl; mother; stereotype; ideal type; body; self-image; perception; eating disorder; health; health behavior; nutrition; Chinese; North America
Klassifikation Kultursoziologie, Kunstsoziologie, Literatursoziologie; Migration; Medizinsoziologie
Methode empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2013
Seitenangabe 21 S.
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 14 (2013) 1
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top