Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Ländliche Räume Baden-Württembergs unter Betonung des Agrarstrukturwandels

Rural spaces of Baden-Württemberg with a focus on structural change in agriculture
[Sammelwerksbeitrag]

Korff, Cornelia; Stadelbauer, Jörg

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-353999

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Akademie für Raumforschung und Landesplanung - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften
Abstract In den letzten Jahren ging der Flächenanteil ländlicher Räume im Bundesgebiet, aber auch in Baden-Württemberg durch die Ausdehnung der Verdichtungsräume zurück. Der massive Agrarstrukturwandel hat zu neuen Strukturen geführt, die sich in kontinuierlich wachsenden Betriebsgrößen, geänderten Produktionszielen, betrieblichen Spezialisierungen und einer starken Konzentration in der Tierhaltung zeigen. Zugleich nahm zur Stabilisierung der Einkommen die außerlandwirtschaftliche Tätigkeit in den Agrarbetrieben zu. In entscheidendem Maß wird dieser Wandel durch die Europäische Agrarpolitik gefördert, doch tragen auch der demographische Wandel und neue Chancen im Tourismusgewerbe dazu bei. Zu den Besonderheiten ländlicher Räume Baden- Württembergs gehört die unvermindert große Bedeutung des produzierenden Gewerbes,das auf Traditionen seit Mittelalter und früher Neuzeit zurückblickt und selbst in der Zeit der Großindustrialisierung durch weitreichende Verflechtungen Zulieferbetriebe an Standorten im ländlichen Raum einbezog. Trotz konjunktureller und struktureller Krisen, die zahlreiche Branchen belasteten, erhielten sich bis in die Gegenwart bedeutende regionale Ausprägungen.

In recent years the proportion of rural space declined in the Federal Republic of Germany as a whole, and also in Baden-Württemberg, due to the expansion of the conurbations. Massive structural changes in agriculture led to new structures, as shown by the continued growth in the size of agricultural enterprises, changed production targets, the specialisation of enterprises and a stronger focus on animal husbandry. In order to stabilise their income, agricultural enterprises at the same time undertook an increased amount of non-agricultural activities. This transformation is to a decisive degree promoted by the European Agricultural Policy, but demographic change and new opportunities in the tourism industry are also contributing factors. One of the specific characteristics of the rural spaces of Baden-Württemberg is the continued significance of a manufacturing sector that can look back on traditions dating from the Middle Ages and the Early Modern Age and that, even in times of large-scale industrialisation, drew in suppliers in rural locations through far-reaching interlinkages. Despite cyclical and structural crises that impacted on numerous industries, these significant regional characteristics have been preserved until the present day.
Thesaurusschlagwörter Baden-Württemberg; Federal Republic of Germany; rural area; agrarian structure; structural change; land use; agriculture; manufacturing industry; agricultural policy; location factors; regional development; cultural landscape; spatial planning
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Die Kulturlandschaft des ländlichen Raums in Baden-Württemberg - Entwicklungen, Kontexte, Perspektiven
Herausgeber Heinl, Thomas; Stadelbauer, Jörg
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2013
Verlag Verl. d. ARL
Erscheinungsort Hannover
Seitenangabe S. 17-43
Schriftenreihe Arbeitsmaterial, 359
ISSN 0946-7807
ISBN 978-3-88838-359-5
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top