Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Structure of generations in Austrian parliaments 1919-1979

Die Struktur der Generationen in österreichischen Parlamenten 1919-1979
[Zeitschriftenartikel]

Stiefel, Dieter

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-35333

Weitere Angaben:
Abstract Der Artikel ist Teil einer Gesamtbiographie der 1053 Mitglieder des österreichischen Parlaments von 1919 bis 1979. Dabei wird die Generation als Basis genommen, wobei von der Hypothese ausgegangen wird, daß Mitglieder sozialer Organisationen nicht einem Zustand ständiger Veränderungen unterworfen sind, sondern daß sich diese Veränderungen vielmehr generationsweise vollziehen. Dies wird mit der Vermutung gleichgesetzt, daß innerhalb einer Generationsgruppe wenigstens drei Viertel aller Parlamentsmitglieder jeder Periode zu dieser Generation gehören sollten. Vor diesem Hintergrund werden die folgenden Generationen im österreichischen Parlament unterschieden: (1) 1919 - 1934 die Generation zwischen den beiden Kriegen; (2) 1945 - 1966 die Generation der Koalitionsregierung; (3) 1966 - 1981 die Generation einer Ein-Parteien-Regierung. Der Forschungsansatz aufgrund der Generationen ist die Grundlage für die Studie und Interpretationsmethode für Entwicklungen, die sonst als rein zufällig erscheinen. (KWübers.)

'This article is part of a collective biography of the 1053 Members of the Austrian Parliament from 1919 to 1979. We took generation as a basis proceeding on the hypothesis, that members of social organizations are not in a state of continuous change, but proceed rather in generations. This can be identified by our assumption, that within a generation block at least 3/4 of all MPs of each period should belong to that generation. Thereby we distinguish the following generations in Austrian Parliament: 1919 - 1934, the generation between the two wars, 1945 - 1966, the generation of coalition government, 1966 - up to the present, the generation of one party government. The generation approach is the basis for our study and a method of interpretation of developments which otherwise appear purely accidental.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter biography; generation; Austria; parliament; structure
Klassifikation Sozialgeschichte, historische Sozialforschung
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1982
Seitenangabe S. 4-11
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 7 (1982) 1
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top