Mehr von Kojda, Miriam

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Der EU-Erweiterungsprozess und die Gretchenfrage: Ist Demokratie käuflich?

[Arbeitspapier]

Kojda, Miriam

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-352625

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Kölner Forum für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e.V. (KFIBS)
Abstract Inhalt: Problemstellung; Demokratieförderung – was steckt dahinter?; Demokratie; Demokratieförderung und externe Akteure; Konsolidierung; Konditionalität; Zusammenfassung; Motive des Handelns – Rationalität oder Überzeugung?; Der Weg zur EU-Mitgliedschaft; Neumitglieder in der EU – durch und durch demokratisch?; Konditionalität versus Sozialisierung; Die Bedeutung von Opportunitätskosten; Zusammenfassung; Konditionalität – eine Strategie stößt an ihre Grenzen; Fazit: Demokratische Überzeugung ist nicht käuflich; Literaturverzeichnis
Thesaurusschlagwörter democratization; consolidation; joining the European Union; cost-benefit analysis; eastwards expansion; EU expansion; conception of democracy
Klassifikation Europapolitik; internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Erscheinungsort Brühl
Seitenangabe 24 S.
Schriftenreihe KFIBS-Studie, 1
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top