Mehr von Kufeld, Walter

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Klimawandel, Energiewende und Raumordnung - eine Einführung

[Sammelwerksbeitrag]

Kufeld, Walter

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0156-3830010

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Akademie für Raumforschung und Landesplanung - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften
Abstract "Jeder Einzelne muss sich seiner klimagerechten Verantwortung stellen. In besonderem Maße sind hierbei die Akteure der räumlichen Planung auf allen Planungsebenen gefordert. Denn dem bereits stattfindenden Klimawandel kann nur mit vorsorgeorientierten Planungen und konkreten Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels begegnet werden. Dazu können zahlreiche Handlungsfelder der Raumordnung nicht nur identifiziert, sondern sie müssen aktiv bespielt werden. Die Zielsetzung der Arbeitsgruppe 'Klimawandel und Nutzung von regenerativen Energien als Herausforderungen für die Raumordnung' der Landesarbeitsgemeinschaft Bayern ist es, Teilaspekte des Themenkomplexes 'Klimawandel und Nutzung von regenerativen Energien' in diversen Einzelbeiträgen möglichst praxisnah und umsetzungsorientiert zu beleuchten. Die von Mitgliedern und Gästen der Arbeitsgruppe aufgestellten 'Zugspitz- Thesen' fassen diesbezüglich die wichtigsten raumrelevanten 'Botschaften' zusammen. Damit soll die Rolle der Raumordnung betont und eine Debatte auf allen Planungs- und Entscheidungsebenen angestoßen werden." (Autorenreferat)

"Every individual has to assume their climate responsibilities. Spatial planning actors on all levels face particular challenges here, as the already occurring climate change can only be met with preventative planning and concrete measures for climate protection and for adaptation to climate change impacts. This requires that the many spatial planning fields of activity be not only identified, but actually utilised. The working group 'Climate change and use of regenerative energies as a challenge for spatial planning' of the LAG Bavaria aims to shed light on selected aspects of the theme 'Climate change and use of regenerative energies' in diverse papers with a clear practice-based and implementation- oriented focus. The 'Zugspitz theses' put together by the members and guests of the working group summarise the most important spatially relevant 'messages' on this topic. The intention is to highlight the role of spatial planning and encourage debate on all planning and decision-making levels." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter climate change; climate protection; energy supply; energy production; renewable energy; zoning; spatial planning; responsibility; Bavaria; Federal Republic of Germany
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung; Ökologie und Umwelt
Freie Schlagwörter Klimagerechte Verantwortung; Anpassung an die Folgen des Klimawandels; Energiewende
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Klimawandel und Nutzung von regenerativen Energien als Herausforderungen für die Raumordnung
Herausgeber Kufeld, Walter
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2013
Verlag Verl. d. ARL
Erscheinungsort Hannover
Seitenangabe S. 1-20
Schriftenreihe Arbeitsberichte der ARL, 7
ISSN 2193-1283
ISBN 978-3-88838-383-0
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top