Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Park Geun-hye: als Präsidententochter zur ersten Staatspräsidentin Südkoreas?

Park Geun-hye: the first female president of South Korea as the president's daughter?
[Arbeitspapier]

Hüstebeck, Momoyo

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-351526

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Universität Duisburg-Essen Campus Duisburg, Institut für Ostasienwissenschaften IN-EAST
Abstract "Die ehemalige konservative Oppositionsführerin Park Geun-hye (2004-2006) gilt als aussichtsreiche Kandidatin für die kommenden Präsidentschaftswahlen im Dezember 2007. Die Tochter des so genannten Entwicklungsdiktators Park Chung-hee, der während seines Regimes (1961-1979) den wirtschaftlichen Aufschwung des Landes in die Wege leitete, konnte oder wollte bis dato nicht aus dem Schatten ihres Vaters heraustreten. Sie nutzte die Nostalgie für ihren Vater während der regionalen Wirtschaftskrise Ende der 1990er als Einstieg für ihre politische Laufbahn. Ihre familiäre Herkunft ist über ihr daraus resultierendes politisches Netzwerk, ihre konservative Wahlhochburg und ihre traditionell weibliche Erscheinung hinaus ihr stärkstes politisches Kapital." (Autorenreferat)

"The former conservative opposition leader Park Geun-hye is seen as one of the leading contenders for the presidency in South Korea in December 2007. The daughter of Park Chung-hee (who ruled with an iron fist from 1961, after a military putsch, until 1979, when he was assassinated), has doggedly set about reviving her father's political reputation. She profited from nostalgia for her father's developmental successes when the country faced economic crisis at the end of the 1990s and the failure of a number of his democratic successors. Park Geun-hye who was the opposition leader of the conservative Grand National Party (GNP) from 2004 to June 2006 has not yet developed her own political agenda. Because of party structures based on personal networks her dynastic heritage and her cultivation of traditional female virtues and values are her strongest political assets." (author's abstract)

Inhaltsverzeichnis: Einleitung; 1 Als Tochter des Präsidenten in die Nationalversammlung; 1.1 Ihre repräsentative Rolle; 1.2 Politische Biografie; 2 Rekrutierungskontext des politischen Aufstiegs Park Geun-hyes; 2.1 Tochter Park Chung-hees; 2.2 Regionale Hochburg; 2.3 Popularität; 2.4 Imagewechsel für die GNP und Parks integrative Funktion; 3 Politischer Stil - Sanftheit der Mutter vs. väterlicher eiserner Führungsstil; 4 Politische Agenda - nur Vaters Tochter?; 4.1 Tochter Park Chung-hees; 4.2 Imageträgerin einer neuen GNP vs. Rückkehr zur alten Konfrontation; 5 Öffentliche Perzeption; 5.1 Park als Vorreiterin weiblicher politischer Führung?; 5.2 Allgemeine Perzeption; Ausblick; Bibliographie.
Thesaurusschlagwörter South Korea; election; voter turnout; voter; election result; election campaign; woman; political relations; network; political ideology; Far East
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; Frauen- und Geschlechterforschung
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2006
Erscheinungsort Duisburg
Seitenangabe 42 S.
Schriftenreihe Duisburger Arbeitspapiere Ostasienwissenschaften, 66
ISSN 1865-858X
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top