Mehr von Sorge, Arndt

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Organizing societal space within globalization : bringing society back in

Die Organisation des gesellschaftlichen Raumes im Globalisierungsprozess : die Bedeutung der Gesellschaft
[Arbeitspapier]

Sorge, Arndt

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://hdl.handle.net/10419/44305

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung
Abstract "The notion of 'society' is increasingly debated, recently, under the impact of 'globalization'. This debate is carried out in both sociology and business studies, and it also has implications in political theory. A theoretical grounding of society is provided following G.H. Mead, which bears sufficient regard to actors and avoids determinism. Society is conceptualized as 'societal space', open to layering in different forms. Incongruent layering is then put forward as a feature of societal evolution which has hitherto been neglected as an engine of modernization. This form of layering is also suggested to be important for current debates. Following this concept, the business and organizational literature can be linked with social theory in a way which shows how 'provincialization' of identity, institutions and culture is pervasively linked with the extension of horizons of action under globalization. Various comparative findings are adduced to show how the dialectics of globalization and provincialization work, and how socio-institutional patterns interact with the evolution of enterprise strategies in order to fuel this dialectic. In such an evolution, society has an important part to play. But this is not because society re-asserts itself as a co-extensive entity on a higher plane. Instead, it is precisely the layering of societal space which makes societal effects a necessary concept." (author's abstract)

Der Verfasser zeigt, dass gesellschaftliche Effekte ein nützliches Konzept zur Erklärung von Globalisierungsvorgängen sind. Er stellt zunächst die Globalisierung der wirtschaftlichen Beziehungen und die Bedeutung der gesellschaftlichen Institutionen in diesem Kontext dar und definiert den Begriff des "gesellschaftlichen Raumes" als Handlungsrahmen der Akteure. Es schließt sich ein Überblick über unterschiedliche historische Konstruktionen des gesellschaftlichen Raumes an. Im Folgenden wird gezeigt, wie das Entstehen gesellschaftlicher Konfigurationen mit dem Entstehen wirtschaftlicher Strategien und gesellschaftlicher Arbeitsteilung zusammenhängt. So können abschließend gesellschaftliche Effekte im Globalisierungsprozess in inkongruent geschichteten gesellschaftlichen Räumen sichtbar gemacht werden. (ICE)
Thesaurusschlagwörter society; globalization; social structure; social structure; division of labor; social factors
Klassifikation Allgemeine Soziologie, Makrosoziologie, spezielle Theorien und Schulen, Entwicklung und Geschichte der Soziologie; Soziologie von Gesamtgesellschaften; internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik
Methode Grundlagenforschung; Theoriebildung
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1999
Erscheinungsort Köln
Seitenangabe 30 S.
Schriftenreihe MPIfG Working Paper, 99/10
ISSN 1864-4333
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top