Mehr von Wimmer, Kathrin

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Internetkampagnen im Bundestagswahlkampf 2009

[Arbeitspapier]

Wimmer, Kathrin

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-349860

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Universität München, Sozialwissenschaftliche Fakultät, Centrum für angewandte Politikforschung (C.A.P) Forschungsgruppe Deutschland
Abstract "Kommunikationsmedien haben den politischen Wettbewerb seit jeher geprägt. Schon im alten Rom demonstrierten Politiker den traditionellen Herrschaftsanspruch ihrer Familie, indem sie Holzschnitte ihrer Vorfahren ausstellten. Im 30-jährigen Krieg wurde das Flugblatt zum Leitmedium für die Information über die politische Gemengelage, im 19. Jahrhundert folgte die periodische Presse – Reichskanzler Bismarck nutze das Medium mit der Veröffentlichung der 'Emser Depesche' geschickt, um außenpolitische Ziele zu erreichen. Der Durchbruch der Radiotechnik stand in Deutschland im Zeichen des Nationalsozialismus – Reichsminister Goebbels missbrauchte den "Volksempfänger" zur Verbreitung von NS-Propaganda. Ab Mitte der 50er Jahre erlebte die Bundesrepublik eine weitere Zäsur: Das Fernsehgerät eroberte deutsche Wohnzimmer und so konnten die Bürger den Wahlkampf in Bild und Ton verfolgen. Studien schrieben dem neuen Leitmedium teils 'starke Effekte' auf das individuelle Wahlverhalten zu, das Fernsehen galt als "getarnter Elefant", der das Meinungsklima beeinflusst. Seit Mitte der 90er Jahre lässt sich der Aufstieg eines weiteren massenwirksamen Mediums beobachten: Schritt für Schritt erobert das Internet das Alltagsleben der Bundesbürger und damit auch die Wahlkämpfe." [Autorenreferat]
Thesaurusschlagwörter election; election campaign; competition; Internet; election to the Bundestag; campaign; advertising; mass media; political communication; online media; party; political participation; web 2.0; social network; Federal Republic of Germany
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; interaktive, elektronische Medien
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Erscheinungsort München
Seitenangabe 48 S.
Schriftenreihe CAP Working-Paper
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top