Mehr von Sauer, Martina

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Perspektiven des Zusammenlebens : die Integration türkischstämmiger Migrantinnen und Migranten in Nordrhein-Westfalen ; Ergebnisse der achten Mehrthemenbefragung

Prospects for coexistence : integration of migrants of Turkish origin in North Rhine-Westphalia; results of the eighth multi-topic survey
[Forschungsbericht]

Sauer, Martina

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-349749

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung Institut an der Universität Duisburg-Essen
Abstract "Das Ziel der repräsentativen Mehrthemenbefragungen unter den türkischstämmigen Bürgerinnen und Bürgern in Nordrhein-Westfalen, die die Stiftung Zentrum für Türkeistudien seit 1999 jährlich im Auftrag des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen zweisprachig durchführt, ist, Auskünfte über das subjektive Empfinden und das Stimmungsbild unter den rund 937.000 türkischstämmigen Migrantinnen und Migranten in Nordrhein-Westfalen zu geben. Die Daten bieten Einblicke in die Wahrnehmungen, Interessen und Einstellungen dieser Bevölkerungsgruppe und gehen damit weit über den Rahmen der amtlichen Statistiken hinaus. Der Zeitvergleich ermöglicht, Veränderungen der Stimmungen und Einstellungen sowie den Stand der Integration in zentralen Lebensbereichen aufzuzeigen. Der vorliegende Bericht dokumentiert die achte repräsentative, computerunterstützte, telefonische Befragung (CATI) unter 1.000 volljährigen türkischstämmigen Migrantinnen und Migranten in Nordrhein-Westfalen, die im Dezember 2006 stattfand. Der Methodenteil dient dazu, die Qualität der Daten und damit der Ergebnisse bewerten zu können. An den methodischen Teil schließt sich die Datenanalyse an, die zunächst die soziodemographische Struktur einschließlich der Religiosität der Befragten vorstellt. Im Anschluss daran werden die Ergebnisse des inhaltlichen Erhebungsteils vorgestellt: die wirtschaftliche und soziale Situation anhand des Bildungs- und Berufsstatus, die Sprachkenntnisse sowie die Einschätzung der wirtschaftlichen Lage und der Zufriedenheit mit der Lebenssituation; die kulturelle Identität anhand der Staatsangehörigkeit, die Einbürgerungsabsicht, die Heimatverbundenheit und der Rückkehrabsicht; die gesellschaftliche Integration anhand der Kontakte und Freundschaften zu Deutschen, das Wohnumfeld, die Vereinsmitgliedschaften und die Diskriminierungserfahrungen; die politische und mediale Einbindung anhand politischer Einstellung, der Problemwahrnehmung und der Mediennutzung. Zusätzlich zu diesem Standarderhebungsteil wurden im variablen Befragungsteil die Einschätzung über die Integrationspolitik und über die Einbürgerung erhoben. Die Ergebnisse hierzu werden im Abschluss an den Standarderhebungsteil vorgestellt." (Textauszug). Inhalt: 1. Vorbemerkung; 2. Kurzübersicht der aktuellen Ergebnisse; 3. Ausgangspunkt und Zielsetzung der Untersuchung; 4. Rückblick auf die Ergebnisse der Vorjahre (1999 bis 2005); 5. Methodik und Durchführung der Befragung; 5.1. Grundgesamtheit und Stichprobenziehung; 5.2. Durchführung der Erhebung; 5.3. Repräsentativität: Fehlertoleranz und Vergleich von Befragten und Grundgesamtheit; 6. Die Ergebnisse; 6.1. Soziodemographische Merkmale und Religiosität; 6.2. Wirtschaftliche und soziale Situation; 6.3. Kulturelle Identität; 6.4. Gesellschaftliche Integration; 6.5. Politische Einstellungen und Mediennutzung; 6.6. Türkische Parallelgesellschaften in NRW?; 6.7. Die Beurteilung der Integrationspolitik; 7. Fazit und Handlungsempfehlungen; 8. Anhang; Literaturverzeichnis; Tabellarischer Zeitvergleich 1999 bis 2006; Fragebogen; Fehlertoleranztabelle.
Thesaurusschlagwörter migration; social integration; alien; immigration; integration policy; living conditions; demographic factors; North Rhine-Westphalia; Turk; social relations; cultural identity; naturalization; political attitude; Federal Republic of Germany
Klassifikation Migration
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2007
Erscheinungsort Essen
Seitenangabe 282 S.
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top