Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


The saguenay population register and the processing of occupational data : an overview of the methodology

Das Sagueney-Bevölkerungs-Register und die Bearbeitung von Beschäftigungsdaten
[Zeitschriftenartikel]

Bouchard, Gerard

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-34951

Weitere Angaben:
Abstract Das Papier gibt einen Überblick über die Forschung, die in den letzten Jahren in der kanadischen Forschungsgruppe SOREP durchgeführt worden ist, um eine neue Methode zu entwickeln, die sich mit Berufsdaten befaßt. Diese Daten kommen von regionalen computerisierten Bevölkerungsregistern und sie wurden verschiedenen Verfahren unterzogen, um ihre Bedeutung und Nutzbarkeit herauszuarbeiten. Die Studie zeigt, daß soziale Abfragen, insbesondere hinsichtlich vergangener Mobilität zu dramatischen einseitigen Ergebnissen führen können, wenn nicht zuvor vorläufige kritische Arbeit erfolgt. Die Studie führt auch zu neuen Berufsklassifizierungsschemen, die hoffentlich einige der übrigen bekannten Defizite nicht aufweisen. Das Papier befaßt sich des weiteren mit den Problemen der Einschätzung des Inhalts von Berufsbezeichnungen als notwendigen Schritt zur korrekten Klassifizierung und Kategorisierung. Dabei wird ein grundsätzliches methodisches Problem aufgezeigt. Die Kriterien und Richtlinien, die benutzt werden sollten, um ein konsistentes und systematisches Klassifizierungsverfahren zu ermöglichen. Es wird gezeigt, daß der Gebrauch von technischen nicht notwendigerweise zu anachronistischen Aussagen führen muß, auch wenn vergangenheitsbezogene Berufsdaten klassifiziert werden sollen. (KW)

'This paper outlines the research that has been carried out in the last few years within a Canadian research group (SOREP) to device a whole new methodology dealing with occupational data. These data come from a regional, computerized population register and they have been submitted to several processings in order to bring out their significance and possible uses. They study reveals that the social inquiries - namely into historical mobility - can be dramatically biased by a lack of preliminary, critical work. It also provides a new occupational classification grid which, hopefully, will avoid some of the usual, major known pitfalls. Finally, the paper adresses the problems of assessing the content of occupational titles, which is a necessary step allowing a proper classification into categories. Here, a basic methodological problem is pointed out: the criteria and guidelines that should be retained in order to achieve a consistent and systematic classifying process. It is shown that the use of contemporaneous technical scales, even to classify past occupational data, doesn't necessarily entails anachronism. (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter occupation; job title; occupational mobility; population; data acquisition; Canada; classification; method; North America; system
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften; Berufsforschung, Berufssoziologie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1984
Seitenangabe S. 37-58
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 9 (1984) 4
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top