Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


moral hybrids : Skizze zu einer Theorie moralischen Konsums

Moral hybrids : outline of a theory of moral consumption
[Zeitschriftenartikel]

Priddat, Birger P.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-347329

Weitere Angaben:
Abstract "Moralischer Konsum kann, wenn er Schwellwerte übersteigt, Güternachfragen ändern. Es entsteht eine eigene Steuerungsstruktur, die allerdings nicht normativ, sondern als Kommunikationsprozess erklärt werden muss. Dafür wird eine Theorie der Güterproduktion als Erzeugung von Gütern und Bedeutung entwickelt, die über die Frage nach dem moralischen Konsum hinausweist. Märkte werden über zwei oszillierende Steuerungsstrukturen koordiniert: Präferenzen und Semantik." (Autorenreferat)

"Moral consuming can affect the demand heavily. The governance structure of moral consuming has to be explained by communicational processes. This article explains production as production of goods and beliefs. This production/consumption-relation is not only applicable for moral consuming, but for all consuming processes. Markets are coordinated by two different oscillating governance structures: preferences and semantics." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter consumption; morality; theory; consumer; behavior; commodity market; ethics; consumer goods; economy; enterprise; production
Klassifikation Philosophie, Theologie; Wirtschaftssoziologie
Methode normativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2000
Seitenangabe S. 128-154
Zeitschriftentitel Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik, 1 (2000) 2
ISSN 1439-880X
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top