Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Betriebsratsarbeit in logistischen Produktionsketten : Beispiel Automobilindustrie

Works council activities in logistics production chains : the example of the automobile industry
[Zeitschriftenartikel]

Gaedeke, Oliver; Hurrle, Gerd

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-346429

Weitere Angaben:
Abstract "Mit der Herausbildung flexibler, kundenorientierter Organisationen in der Automobilindustrie ändert sich die Politik der Betriebsräte. Neue Produktionskonzepte setzen auf kleine, logistisch eng verknüpfte Einheiten. Die Betriebsräte reagieren auf Zergliederung und Auslagerung zunächst defensiv. Die Störanfälligkeit logistischer Ketten zwingt das Management ständig zu mitbestimmungspflichtigen Entscheidungen. Es ist auf die Kooperationsbereitschaft der Betriebsräte angewiesen. Deren Position wird stärker. Ihr Handeln trägt immer deutlicher Züge von Co-Management. Sie suchen die Kooperation mit dem Management, meiden jedoch keinesfalls die Konfrontation. Aber die Fraktalisierung fördert auch unterschiedliche Interessen zwischen den Betriebsräten. Vielerorts fehlt es noch an Methoden damit umzugehen. Hinter der Lösung dieses Problems steht der Aufbau von Kooperationen mit Betriebsräten der Zulieferer zurück." (Autorenreferat)

"The role and policies of works councils are changing with the introduction of flexible, customer-oriented structures in the automobile industry. New concepts of production are generally based upon small, logistically connected units. At first, works councils have been reacting defensively to the processes of segmentation and outsourcing. Logistic chains are easily disrupted. In a system of co-determination, many of the necessary decisions can only be taken with the consent of the works council. Management therefore often depends on the works council's willingness to co-operate, thus strengthening the latter's position. Increasingly, works councils are being involved in co-management. Even so, they are by no means avoiding confrontation. Still, individualisation ('fractalisation') is causing differences of interest between the works councils of different firms. In many places, methods to deal with this problem have yet to be found. This often slows the development of cooperation with works councils in supplier companies." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter automobile industry; logistics; production; conception; works council; codetermination; firm; cooperation; business management; subcontractor; outsourcing; structure; conciliation of interests; intercompany cooperation; co-management
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen; Wirtschaftssektoren
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1999
Seitenangabe S. 476-485
Zeitschriftentitel Industrielle Beziehungen : Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 6 (1999) 4
ISSN 0943-2779
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top