Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Konstitution und Wandel von Struktur im Handlungsvollzug : Betriebsrats- und Managementhandeln bei divergierender Zielverflechtung der Betriebsparteien

Constitution and change of structures in action enforcement : actions by works councils and management during interlocking of diverging goals of company parties
[Zeitschriftenartikel]

Walter, Markus

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-345415

Weitere Angaben:
Abstract "Je nach Betrieb gestaltet sich die Interaktionsbeziehung von Betriebsrat und Management als ein Verhältnis, das zwischen den Polen kooperativer Zusammenarbeit und weitgehender Gegnerschaft anzusiedeln ist. Dabei kann die Position einer betriebsspezifischen Interaktionsaktionsbeziehung auf diesem Kontinuum im Laufe der Betriebshistorie variieren. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, warum sich eine betriebsspezifische Interaktionsbeziehung in die eine oder andere Richtung entwickelt und einem etwaigen Wandel im Rahmen beider Pole unterliegen kann. Nicht nur aus theoretischer Sicht, gekennzeichnet durch die Giddens'sche Strukturationstheorie, die interaktionistische Perspektive von Crozier/Friedberg und die Erkenntnisse von Morton Deutsch, sondern auch aus empirischer Perspektive, betrachtet man insbesondere die Analysen von Hermann Kotthoff, ergibt sich folgende Erkenntnis: Sowohl die strukturelle Ausgestaltung der betrieblichen Interaktionsbeziehung, als auch ein eventueller Wandel im Zeitverlauf steht in Abhängigkeit von der Art der Zielverflechtung der Betriebsparteien und der damit einhergehenden strategischen Ausrichtung ihres Handelns." (Autorenreferat)

"The relationship between the works council and the management of an enterprise can range from co-operation to competition. The relationship between these actors can also vary between the two extremes over the history of a company. This article seeks to answer two questions: first, for what reason does the relation-ship develop in the direction of co-operation or competition; and second, why does the relationship eventually change over time. From a theoretical point of view, characterized by the perspectives of Giddens, Crozier/Friedberg and Deutsch, as well as from an empirical point of view, characterized by the analysis of Kotthoff, there emerges one answer to both questions. Whether the relationship will be co-operative or competitive, and how it will change over time, depend on the degree of integration of the actors' aims and their respective strategies." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter works council; business management; workers' representation; action orientation; interaction; behavior; cooperation; entrepreneur; organizational behavior; labor-management relations; company social system
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen; Organisationssoziologie, Militärsoziologie; Management
Methode deskriptive Studie; Grundlagenforschung; Theoriebildung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2001
Seitenangabe S. 254-278
Zeitschriftentitel Industrielle Beziehungen : Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 8 (2001) 3
ISSN 0943-2779
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top