Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Zwischen Showbusiness und Galeere : zum Einsatz der DIN EN ISO 9000er Normen in Unternehmen

Between show business and a galley : use of DIN EN ISO 9000 standards in enterprises
[Zeitschriftenartikel]

Walgenbach, Peter

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-345250

Weitere Angaben:
Abstract "Zunehmend mehr Unternehmen können ein Zertifikat vorweisen, das bestätigt, dass ihr Qualitätsmanagementsystem den Forderungen der DIN EN ISO 9000er Normen genügt. Die Normen allerdings stehen in der Kritik; ihre Wirkung im Hinblick auf eine Verbesserung der Effizienz wird massiv bezweifelt. Der wesentliche Grund für ihre Verbreitung scheint zu sein, dass die Kunden ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem verlangen. Vor diesem Hintergrund drängt sich eine Untersuchung des Phänomens "ISO 9000" aus der Perspektive des Neo-Instutionalistischen Ansatzes auf. Im Neo- Institutionalistischen Ansatz wird die Ausgestaltung der formalen Struktur weniger als Ergebnis eines Bemühens um Effizienz, sondern vielmehr als Anpassung an Erwartungen in der Umwelt der Organisation interpretiert. Im vorliegenden Beitrag werden die Ergebnisse einer empirischen Studie über die Gründe des Erwerbs eines ISO 9000- Zertifikats und über die Auswirkungen der Umsetzung der Normenforderungen auf die formale Struktur und die Arbeitsprozesse von Unternehmen präsentiert. Wichtige Ergebnisse sind, dass die Realisierung der Normenforderungen in den meisten Unternehmen einerseits - wie von der Neo-Institutionalistischen Theorie vorausgesagt - den Aufbau einer Legitimationsfassade zur Folge hatte, dass aber andererseits im Verlaufe der Umsetzung die in einem Qualitätsmanagementsystem nach den DIN EN ISO 9000er Normen steckenden Potentiale für den Aufbau eines Kontrollsystems entdeckt und genutzt wurden." (Autorenreferat)

"The number of organizations which are able to boast a certificate confirming that the company's quality system fulfills the requirements of the ISO 9000 standards is continuously growing. However, the standards are under fire from all sides. The efficiency of the standards is often questioned. The main reason why the standards are spreading seems to be that quality systems based on ISO 9000 are demanded by customers. Thus, the neo-institutional approach in organization theory appears to be most suited for the study of the adoption of the ISO 9000 standards. Neo-institutionalists argue that the formal structure is less a result of an endeavor to improve the efficiency of the organization, than a result of adapting the formal structure to expectations in the organization's environment . This article presents the findings of an empirical study of the reasons of the adoption of ISO 9000 standards and of the effects the implementation of a quality system based on the standards has on the formal structure and the work-processes of companies. Important results are that the implementation of the standards leads, as predicted by neo-institutional theory, to the development of facades intended to legitimize the organization in its environment. However, in the process of implementing the standards the organizations discovered and made use of their potential as a system of technocratic control." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter quality assurance; management; certification; standard; efficiency; organization; enterprise; working process; impact; Federal Republic of Germany; implementation; organizational structure; control
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen; Arbeitswelt
Methode deskriptive Studie; empirisch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1998
Seitenangabe S. 135-163
Zeitschriftentitel Industrielle Beziehungen : Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 5 (1998) 2
ISSN 0943-2779
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top