Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Krise des Flächentarifvertrages und Integrationsfähigkeit von Arbeitgeberverbänden : empirische Untersuchungen am Beispiel zweier mittelständischer baden-württembergischer Branchen

Crisis in the blanket collective agreement and integration capability of employers' associations : empirical studies based on two medium-sized industries in Baden-Württemberg
[Zeitschriftenartikel]

Völkl, Martin

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-345241

Weitere Angaben:
Abstract "Ausgehend von den in der Literatur diskutierten Erosionstendenzen der deutschen Tarifpolitik und Integrationsschwächen der Arbeitgeberverbände, untersucht der Beitrag die Funktionsdefizite und Lösungsansätze der Verbände der mittelständisch geprägten baden-württembergischen Steine- & Erden- (ISTE) und Säge- & Holzindustrie (VSH). Mit Hilfe von leitfadengestützten Interviews mit den relevanten Entscheidungsträgern beider Branchen konnte analysiert werden, dass neben einer schwierigen ökonomischen Situation v.a. die heterogenen Interessen der Mitglieder für die schwindende Bindekraft der Arbeitgeberverbände ursächlich sind. Beide untersuchten Verbände versuchen durch inhaltlich-tarifpolitische wie ordnungspolitische Reformen ihre Integrationsfähigkeit zu erhöhen, können aber nur in begrenztem Umfang der steigenden stillen Tarifflucht Einhalt gebieten." (Autorenreferat)

"Starting from the literature on the erosion of the German industrial relations system and the weaknesses of the employers' associations, this paper investigates the difficulties faced, and attempted solutions adopted, by employer associations in two sectors in Baden-Württemberg: quarrying (ISTE) and the manufacture of wood products (VSH). Both are characterized by small and medium sized firms. Based on interviews with experts from both sectors, the author found out that, apart from difficult economic conditions, the commitment to the employers' associations is especially diminished by the heterogeneity of members' interests. Both employer associations have tried to reform the contents of bargaining policy and to reorganize their structure to enhance their capacity of integration. Despite their efforts, there is an increasing number of firms that are critical of the collective agreements." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; industrywide collective bargaining agreement; employers' association; wage scale policy; interests; pressure group; commitment; stone-quarrying and earth-quarrying industry; lumber industry; Baden-Württemberg; willingness to integrate; future; middle class; medium-sized firm
Klassifikation Organisationssoziologie, Militärsoziologie; Wirtschaftssektoren
Methode deskriptive Studie; empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1998
Seitenangabe S. 165-191
Zeitschriftentitel Industrielle Beziehungen : Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 5 (1998) 2
ISSN 0943-2779
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top