Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Unternehmung und das Labour Management : eine konzeptionelle und vergleichende Perspektive

The enterprise and labour management : a conceptional and comparative perspective
[Zeitschriftenartikel]

Gospel, Howard F.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-345226

Weitere Angaben:
Abstract "Dieser Beitrag entwickelt einen analytischen Bezugsrahmen zur Analyse der Unternehmung in Bezug auf das Labour Management. Dabei wird auf Literatur verschiedener Fachrichtungen, u.a. der Institutionenökonomie, der Unternehmensgeschichte und der Industrial Relations-Foschung zurückgegriffen. Der Bezugsrahmen legt einen Schwerpunkt auf die Rolle der Märkte der Unternehmung in Form von Produkt-, Arbeits-, und Finanzmärkten, die als unabhängige Variablen konzipiert werden. Die Organisation der Unternehmung, hier verstanden als Entscheidungen über die Technologie, die Entwicklung der Unternehmensstruktur und der Führungshierarchien wird als wichtige intervenierende Variable verstanden. Die abhängige Variable wird als ein Bündel von Entscheidungen und Praktiken in Bezug auf Arbeit in drei Bereichen konzipiert: den Bereich der Arbeitsorganisation, der betrieblichen Beschäftigungspolitik und der kollektiven Interessenpolitik. Innerhalb dieser Bereiche werden Entscheidungen danach unterschieden, ob Strategien unternehmensintern angelegt sind, ob sie auf externe Märkte zielen, oder ob sie zwischen Markt und Unternehmung angesiedelt sind. Der Bezugsrahmen wird dann auf die langfristige Entwicklung des Labour Management in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Japan angewendet." (Autorenreferat)

"This article develops an analytical perspective on the firm in the area of labour management, drawing on a number of bodies of literature, in particular from institutional economics, business history, and industrial relations, to develop the framework. The framework places great emphasis as a key independent variable on the role of markets - product, labour, and financial markets. The organisation of the firm in terms of the choice of technology and the development of corporate structures and managerial hierarchies are taken as crucial intervening variables. The dependent variable is then taken to be a set of labour decisions and practices in three areas - work relations, employment relations, and industrial relations. In these areas choices are conceived as decisions whether strategies are pursued internally within the firm, externally in the market, or by intermediate arrangements which lie between the firm and the market. The framework is then applied to the long-term development of labour management in a number of countries - the US, Great Britain, Germany, France, and Japan." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter enterprise; organization; organizational structure; business management; work organization; personnel policy; pressure-group politics; strategic management; market; decision
Klassifikation Personalwesen; Management; Wirtschaftssoziologie
Methode deskriptive Studie; Grundlagenforschung; Theoriebildung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1998
Seitenangabe S. 193-215
Zeitschriftentitel Industrielle Beziehungen : Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 5 (1998) 2
ISSN 0943-2779
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top