Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Mitbestimmung in Zeiten interessenpolitischer Rückschritte : Betriebsräte zwischen Beteiligungsofferten und "gnadenlosem Kostensenkungsdiktat"

Codetermination in times of backward steps in interest policy : works councils between participation offers and a "merciless cost-cutting dictate"
[Zeitschriftenartikel]

Kotthoff, Hermann

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-344809

Weitere Angaben:
Abstract "Die aktuellen Reorganisationen in den Betrieben sowie die Deregulierung arbeits- und sozialpolitischer Standards schaffen durch vielfältige Kostensenkungen, Leistungsverdichtungen und kurzfristige Effektivitätskriterien ein neues Niveau der Ökonomisierung der Arbeitskraft. Für die Betriebsräte ist dies nicht die Zeit großer Vertretungserfolge, sondern großer interessenpolitischer Zugeständnisse. Gemessen an den interessenpolitischen Wachstumsraten der Vergangenheit ist ihre Vertretungswirksamkeit geringer geworden. Damit ist aber bisher keine Erosion ihrer institutionellen Grundlagen verbunden. Das Modell der kooperativen Konfliktverarbeitung durch die Mitbestimmung des repräsentativen 'Zentralorgans' Betriebsrats erfreut sich einer bemerkenswerten Stabilität angesichts der gravierenden Einschränkungen von Handlungsmöglichkeiten auf vielen interessenpolitischen Feldern." (Autorenreferat)

"Recent enterprise restructuring and the deregulation of employment conditions and welfare standards, through widereaching cost reductions, increased efficiency and the application of short-term performance criteria, establish new levels in economising on labour inputs. For works councils this is not the time of great representational successes, but rather a time of great concessions. Compared with past results their effectiveness is now reduced. This is not related to any weakening of their institutional basis. The model of cooperative conflict management by the 'central agent' of co-determination, the works council, has displayed a remarkable stability despite the heavy restrictions on its negotiating powers in many areas of representation." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter works council; codetermination; firm; workers' representation; scope of action; pressure-group politics; deregulation; reorganization; social factors; political factors; cultural factors; flexibility
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1998
Seitenangabe S. 76-99
Zeitschriftentitel Industrielle Beziehungen : Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 5 (1998) 1
ISSN 0943-2779
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top