Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Über die Mühen der Profilfindung einer Dienstleistungsgewerkschaft : zur Entstehungsgeschichte der Multibranchengewerkschaft "Ver.di" im Spannungsfeld von Organisationskonflikten und Programmsuche

The attempts by a service trade union to find a distinctive image : history of the origins of the multi-industry trade union"Ver.di" in the field of tension between organizational conflicts and the search for political objectives
[Zeitschriftenartikel]

Müller, Hans-Peter

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-344439

Weitere Angaben:
Abstract "Mit der Bildung von Multibranchengewerkschaften vollziehen die deutschen Gewerkschaften die dritte große organisationspolitische Zäsur ihrer Geschichte. Der vorliegende Beitrag versucht, eine Praxeologie dieser organisatorischen Konglomerate zu skizzieren: in einem ersten Teil in Form einer historischen Darstellung des gewerkschaftlichen Konzentrationsprozesses seit den 80er Jahren, der schließlich in die Gründung der Dienstleistungsgewerkschaft 'Ver.di' mündet; in einem zweiten Teil als Strukturuntersuchung des Kompromisscharakters von Ver.di-Satzung und -Richtlinien. Unstrittig ist inzwischen, dass mit der Entwicklung zu Multibranchengewerkschaften das Strukturmodell des DGB von 1949 de facto außer Kraft gesetzt worden ist und dass mit dieser Multibranchengewerkschaft ein Schritt in Richtung auf eine 'allgemeine Gewerkschaft' denkbar wird. Multibranchengewerkschaften werden nicht um Programme herum gebaut. Mit dem Dienstleistungsbegriff im Zentrum hat Ver.di durch eine wegweisende Organisationsarchitektur die Chance, die Organisationsbereiche der fünf Startgewerkschaften zu einer affinen Sequenz von Branchenclustern auszubauen." (Autorenreferat)

"It is by the formation of multi-branch-unions that German unions perform a historical third big step in their organisational transformation. This essay tries to outline a praxeology of these organisational conglomerate., The first part gives a historical description of the process of union concentration since the 80s culminating in the foundation of the Combined Service Sector Union 'Ver.di'. The second part then analyses the structural compromise within Ver.di's statutes and regulations. Meanwhile the consensus is that the formation of multi-branch-unions has de facto ended the DGB's 1949 organisational model and that this multi-branch-union could herald moves towards the formation of a general union. Multi-branch-unions are not established around programmes. Being centred on the service sector, this essay shows that Ver.di, by virtue of a forwardlooking organisational architecture provides the opportunity to refocus the organisational competencies of its five founding unions around a series of industry clusters." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter trade union; historical development; merger; ver.di; statute; directive; union with specific political or religious orientation; organizational structure; organizational change; reorganization; organization
Klassifikation Organisationssoziologie, Militärsoziologie
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2001
Seitenangabe S. 108-137
Zeitschriftentitel Industrielle Beziehungen : Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 8 (2001) 1
ISSN 0943-2779
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top