Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Trade union membership and work councils in West Germany

Mitgliedschaft in Gewerkschaften und Betriebsräte in Westdeutschland
[Zeitschriftenartikel]

Goerke, Laszlo; Pannenberg, Markus

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-343902

Weitere Angaben:
Abstract "Der Anteil der Gewerkschaftsmitglieder an allen Mitgliedern eines Betriebsrates ist erheblich höher als der gewerkschaftliche Organisationsgrad der Arbeitnehmer. Stellen Betriebsräte das Aushängeschild der Gewerkschaften dar, sollte die Gewerkschaftsmitgliedschaft der Beschäftigten positiv mit der Existenz von Betriebsräten und deren Nähe zu Gewerkschaften korreliert sein. Auf der Basis von Daten des Sozioökonomischen Panels (SOEP) für Westdeutschland finden die Verfasser zu dieser Hypothese folgende Ergebnisse: (a) Betriebsräte haben eine höhere Wahrscheinlichkeit Gewerkschaftsmitglieder zu sein. (b) Die alleinige Existenz eines Betriebsrates innerhalb eines Betriebs hat keine signifikante Auswirkung auf die Mitgliedschaft. (c) Eine zehnprozentige Abnahme des durchschnittlichen Organisationsgrades von Betriebsräten in einer Branche geht einher mit einer zehnprozentigen Reduzierung der Wahrscheinlichkeit, Gewerkschaftsmitglied zu sein. Folglich sind die Abnahme des Organisationsgrads in Westdeutschland und der fallende Anteil gewerkschaftlich organisierter Betriebsräte eng miteinander verknüpfte Phänomene." (Autorenreferat)

"The fraction of works councillors belonging to a trade union in Germany is much higher than union density among employees. If works councils represent the face of unions, union membership of employees should be related positively to the existence of works councils and their proximity to unions. Using data from the German Socio-Economic-Panel SOEP for West Germany the authors find that (a) works councillors exhibit a higher probability of being a union member, (b) the mere existence of a works council within an establishment has no significant impact on union membership and (c) a ten percent decrease in the average share of unionised works councillors coincides with a ten percent fall in the probability of being a union member. Hence, the decline in the unionisation of works councillors and the fall in union density in West Germany are closely linked." (author's abstrct)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; old federal states; trade union; works council; membership; development; historical development; SOEP; impact; degree of organization; interdependence
Klassifikation Einkommenspolitik, Lohnpolitik, Tarifpolitik, Vermögenspolitik; Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen; allgemeine Geschichte
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2007
Seitenangabe S. 154-175
Zeitschriftentitel Industrielle Beziehungen : Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 14 (2007) 2
ISSN 0943-2779
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top