Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Globale Gewerkschaften und industrielle Beziehungen in der Global Governance

Global unions, industrial relations and global governance
[Zeitschriftenartikel]

Koch-Baumgarten, Sigrid

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-343718

Weitere Angaben:
Abstract "Angesichts der Globalisierung und der Erosion nationalstaatlicher Steuerungsfähigkeit wird unter dem Begriff Global Governance politikwissenschaftlich über die Möglichkeiten neuer internationaler Regelsetzung gestritten. Bislang wird dabei Globalen Gewerkschaften und transnationalen industriellen Beziehungen kaum Bedeutung beigemessen. Umgekehrt hat die Governance-Debatte bisher die Industrial Relations- und Gewerkschaftsforschung kaum erreicht. Der vorliegende Artikel will die teildisziplinären Suchbewegungen zur Identifikation neuer internationaler Regulationsmechanismen und die Möglichkeit ihrer Zusammenführung im Governance-Konzept diskutieren. Es wird argumentiert, dass Gewerkschaften genauso wie andere gesellschaftliche Akteure eine Artikulations-, Steuerungs- Partizipations- und Legitimationsfunktion ausüben und damit einen Beitrag zur Etablierung einer 'Weltsozialordnung' leisten. Rudimentäre Ansätze eines globalen sozialen Regelwerks lassen sich feststellen, wenn gleich internationale Regulationsgewinne die Steuerungsverluste innerhalb des Nationalstaats - gerade in der Tarifautonomie und Wirtschaftspolitik - nicht kompensieren können. Es teilt zudem die Strukturfehler der Global Goverance-Architektur insgesamt: nämlich begrenzte Reichweite, Implementations- und Demokratiedefizite." (Autorenreferat)

"Against the background of globalization and the erosion of the power of the nation state, a debate in political science is currently taking place which focuses on the notion of global governance, and which considers whether a new framework of international regulation is likely to be established. To date, little importance has been attributed to global trade unions and transnational industrial relations in this debate. Conversely, it has hardly affected research on industrial relations and trade unions so far. This paper discusses the efforts of various subdisciplines to identify new international regulatory mechanisms and examines the possibilities for their integration under the umbrella of the governance concept. It is argued that trade unions, like other social actors, assume functions of articulation, steering, participation, and legitimization and thereby contributeto establishing a 'world social order'. Rudiments of a global system of social regulations can be identified, but gains in international regulation cannot compensate for the losses in the ability of nation states to steer events, particularly in the domains of collective bargaining and economic policy. Furthermore, it recognises the structural shortcomings of the overall global governance architecture, namely limited range and deficits in implementation and democracy." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter globalization; global governance; industrial relations; internationalization; non-governmental organization; trade union; international politics; collective agreement; shipping
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen; Wirtschaftssoziologie; internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2006
Seitenangabe S. 205-222
Zeitschriftentitel Industrielle Beziehungen : Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 13 (2006) 3
ISSN 0943-2779
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top