Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Positionen, Fraktionen und Mandate : eine Anwendung der quantitativen Textanalyse auf die Kurzbiographien der Abgeordneten des 17. Deutschen Bundestages

Positions, factions and mandates : applying quantitative text analysis to self-reported biographical notes from the members of the 17th German Bundestag
[Zeitschriftenartikel]

Marcinkiewicz, Kamil; Tepe, Markus

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-343387

Weitere Angaben:
Abstract "Verfahren der quantitativen Textanalyse wurden wiederholt erfolgreich genutzt, um politische Positionen aus Parteiprogrammen und parlamentarischen Reden zu extrahieren. Dieser Beitrag thematisiert die Übertragbarkeit der quantitativen Textanalyse auf neue Textkategorien am Beispiel der selbstverfassten Kurzbiographien der Bundestagsabgeordneten. Unter der Annahme, dass sich partei- und mandatsspezifische Rekrutierungsmuster im Vokabular der Kurzbiographien niederschlagen, werden die Kurzbiographien mit wordfish/ Austin skaliert. Auf diese Weise können erstmalig Positionen für alle Abgeordneten des Deutschen Bundestags erzeugt werden. Im Zuge der empirischen Analyse wird gezeigt, dass sich die Kurzbiographien im Spannungsverhältnis zwischen Berichterstattung des politischen Werdegangs und strategischer Kommunikation bewegen. Dabei wird deutlich, dass die quantitative Textanalyse hohe Anforderungen an die Strukturiertheit des Textkorpus stellt. Je besser es gelingt, äußere und formgebende Faktoren wie Redekontext, Zielsetzung und Textlänge konstant zu halten, desto eher können die Positionen der skalierten Dokumente zur Identifikation einer inhaltlichen Dimension genutzt werden." (Autorenreferat)

"Techniques of quantitative text analysis have successfully been utilized to extract policy positions from party manifestos and parliamentary speeches. This paper discusses the application of quantitative text analysis to new types of texts using the example of self-reported biographical notes from the Members of the German Parliament (MP). Arguing that party- and mandate-specific recruitment patterns shape the vocabulary MPs' utilize in their biographical notes, the authors scale these texts using the wordfish/ Austin approach. For the first time, they get a measure of the positions of all MP in the German Bundestag. In the course of the empirical study we show that this texts balance between the reporting of political careers on the one hand and strategic political communication on the other. They conclude that quantitative text analysis puts rather high requirements on the structure of the text corpus. The more successful external and formative factors, such as the purpose, context and length of the documents, are kept constant, the more helpful is quantitative text analysis for the identification of a substantially meaningful dimension." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter faction; political mandate; text analysis; biography; Bundestag; representative; political attitude; recruitment; party politics; reporting; strategy; communication; self-assessment; data capture; quantitative method; content analysis
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften; politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode empirisch; empirisch-quantitativ; Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2012
Seitenangabe S. 99-132, A1-A6
Zeitschriftentitel Methoden, Daten, Analysen (mda), 6 (2012) 2
ISSN 1864-6956
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top