Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Solidarität in der europäischen betrieblichen Mitbestimmung als theoretische Herausforderung : ein kultursoziologischer Lösungsvorschlag

Solidarity in company-level codetermination in European multinationals as a theoretical challenge : a cultural-sociological approach
[Zeitschriftenartikel]

Klemm, Matthias; Kraetsch, Clemens; Weyand, Jan

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-342944

Weitere Angaben:
Abstract "Transnationale Unternehmenspolitiken und neue, insbesondere europäische Gremien der betrieblichen Arbeitnehmervertretung erfordern, dass sich Arbeitnehmervertreter aus unterschiedlichen Systemen industrieller Beziehungen miteinander verständigen. Um dies vor dem Hintergrund unterschiedlicher kultureller Grundlagen der Interessenvertretung adäquat untersuchen zu können, muss die Forschung zur Organisation von Arbeitnehmerinteressen kultursoziologisch erweitert werden. Exemplarisch führen die Autoren eine solche konzeptionelle Erweiterung am Themenfeld Solidarität durch. Begriff und Praxis der Solidarität rekurrieren auf die Ähnlichkeit der Lage von Arbeitnehmern wie ihre Konkurrenz untereinander und die daraus erwachsende Notwendigkeit einer wechselseitigen Unterstützung im Kampf um bessere Arbeits- und Lebensbindungen. Sie entfalten anhand empirischer Daten die These, dass Aufrufe zur Solidarität nicht nur an der chronischen Diskrepanz zwischen Reden und Handeln und den dieser Diskrepanz zugrunde liegenden Interessenunterschieden scheitern, sondern auch daran, dass unterschiedliche Solidaritätskonzepte, Handlungsbedingungen und -grenzen in der europäischen Verständigung unzureichend aufeinander bezogen werden." (Autorenreferat)

"Both threat posed by transnational management strategies and the newly existing European level of workplace interest representation call for employee representatives to cooperate across cultures and national institutional systems. Intercultural communication and action in industrial relations raises new obstacles for actors but also new questions for research on this topic. In this paper the authors argue that research should broaden its focus towards cultural aspects within industrial relations. Therefore, a cultural sociological approach is applied in order to investigate communication and action regarding transnational solidarity in European workplace representation. The concept of solidarity focuses on the similarity of the social situation as well as on the competition among workers and underlines the need for mutual support in the struggle for better working and living conditions. Their main thesis is that failures of calls for solidarity stem not only from existing differences of interest and power asymmetries but also from different meanings applied to solidarity. Both the meaning of solidarity and strategies to achieve solidarity are connected with specific cultural 'realms of experience' provided by different systems of industrial relations across Europe. The thesis will be developed from empirical data from Western Germany and Central Eastern Europe." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter EU; codetermination; solidarity; firm; company policy; transnationalization; workers' representation; representation of interests; cultural factors; cultural sociology; multinational corporations; research status; power; theory; mentality; theory of institutions; culture; interest; intercultural communication; comparative research
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen; Kultursoziologie, Kunstsoziologie, Literatursoziologie
Methode deskriptive Studie; empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2011
Seitenangabe S. 292-314
Zeitschriftentitel Industrielle Beziehungen : Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 18 (2011) 4
ISSN 0943-2779
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top