Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Comparative causal mapping and CMAP3 software in qualitative studies

Komparativ-kausales Mapping und die Nutzung von CMAP3-Software in qualitativen Studien
El mapeo comparativo causal y el software CMAP3 en estudios cualitativos
[Zeitschriftenartikel]

Laukkanen, Mauri

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1202133

Weitere Angaben:
Abstract "Kausales (kognitives) Mapping ist in den späten 1970er Jahren als innovative Methodik entstanden, um die organisationsbezogenen Überzeugungen von politischen Entscheidungsträger/innen zu erheben und zu analysieren. Seit dieser Zeit hat insbesondere das komparativ-kausale Mapping (KKM) in Management-, Organisations- und IT-Studien in Großbritannien und den USA breiten Einsatz gefunden. In diesem Beitrag gibt der Autor einen Überblick über die konzeptuellen Grundlagen und wesentlichen Varianten des KKM, um diesen Ansatz qualitativ Forschenden vorzustellen, die an neuen Verfahren und Werkzeugen interessiert sind. Zusätzlich informiert er über eine neue, nicht-kommerzielle Windows-Software, CMAP3, die für kleinere und mittlere Fallzahlen entwickelt wurde. Am Ende veranschauliche ich die Vielseitigkeit und Potenz des CCM an sechs Typen von Untersuchungen, mit denen jeweils unterschiedliche Zielsetzungen und Forschungsfragen verbunden sind und in denen unterschiedliche Modifikationen des CCM verwendet werden." (Autorenreferat)

"Causal (aka cognitive) mapping emerged in the late 1970s as an innovative method for capturing and analyzing political decision-makers' and organizational phenomenological and causal belief patterns. Since then, in particular comparative causal mapping (CCM) has become widely used especially in management and organization (MOC) and IT-studies in the UK and USA. This paper provides an overview of the conceptual underpinnings and main variants of CCM to introduce the approach to qualitative researchers interested in new methods and research tools. Next, the paper presents new non-commercial Windows software, CMAP3, designed for small and medium size-N CCM-studies. Finally, to describe CCM-methods' versatility and potential, the paper discusses six types of CCM-studies, which represent different conceptions of target phenomena and research objectives and apply different modifications of the basic CCM-platform." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter qualitative method; method; methodological research; computer; data; data preparation; analysis; analysis procedure; software
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2012
Seitenangabe 25 S.
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 13 (2012) 2
Heftthema Rechnergestützte Datenanalyse: verschiedene Kontexte, verschiedene Praktiken / Qualitative computing: diverse worlds and research practices
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top